Halloween ist eine schaurig, schöne grusel Zeit!
Aber warum überhaupt?
Ich persönlich mag diese Tradition und das was in Amerika alles drum herum gemacht wird.
Andererseits, würde es bei uns hier, wenn es nicht das ein oder andere Accessoires geben würde, komplett vergessen und nicht wahrgenommen.
Es ist ein Trend der sich in den letzten Jahren zwar immer mehr den Weg zu uns bahnt, aber durchgesetzt hat es sich bisher nicht.

Viele wissen nicht einmal warum es Halloween überhaupt gibt, und welchen Hintergrund dieser Brauch hat.
Als Mutter eines 8 Jahre alten Jungen, finde ich Halloween einerseits recht Makaber.
Andererseits, wenn man sich mit dem Thema auseinander gesetzt hat ist es das, nicht mehr ganz so sehr.
Ich für meinen Teil denke, das Kinder ( ab einem Gewissen alter ) mit dem Thema Tod konfrontiert und aufgeklärt werden sollten.
Es ist viel schlimmer, wenn sie, nicht Kindgerecht verpackt, erfahren was mit einem Menschen geschieht, und dann irgendwann knall auf Fall vor solch einer Situation stehen.

Wenn Ihr ebenso neugierig seid wie ich, dann erfahrt ihr Hier, warum es Halloween gibt, seit wann und woher es überhaupt stammt.

Ich habe dieses Jahr das erste mal spezielles für Halloween gebacken, und mein Sohn war absolut begeistert davon.
Ich allerdings auch.

Es gibt für Euch schaurige

Schokoladen – Orangen – Cupcakes

Zutatenliste

für 12 Cupcakes 
Hierfür eignen sich ganz besonderes gut die schwarzen Cupcake Tulip Förmchen von :Home


Deko:
mind. 3 Tage vorher herstellen


250 g dunkle Kuvertüre, Bäume
50 g Marzipanrohmasse
12 mini Zwieback
150 g dunkle Kuvertüre, Grabsteine
70 g weiße Kuvertüre, Schrift

einige Teigbrösel für die Erde
Cupcakes:

200 g Mehl
190 g Zucker
1 TL Natron
110 g Butter, weich
2 Eier
200 g Orangen Marmelade, selber hergestellt oder gekauft
160 ml Buttermilch
70 g Kakaopulver
Abrieb einer halben BIO Orange
Topping:


600 g Frischkäse, Doppelrahm, Raumtemperatur
250 g Butter, sehr weich
100 g Puderzucker





Herstellung

Deko:

1. Für die schaurigen Bäume, an Blech mit Backpapier auslegen. Die Kuvertüre langsam über einem Wasserbad schmelzen. Die Größe der Bäume festlegen.Mit einem Dekorationsstift hier zu bekommen oder einer dünnen Spritztülle, die Bäume mit der dunklen Kuvertüre, nicht zu dünne aufzeichnen.
Für die Grabsteine die restliche Kuvertüre langsam schmelzen und wieder etwas abkühlen und fester werden lassen. Mit einem Löffelrücken die mini Zwiebäcke mit Kuvertüre, beidseitig und den Rändern bestreichen dabei wellenförmig arbeiten. Auf das Backpapier legen und ebenfalls trocknen lassen. Nach 24 Stunden mit feinen Nebel,Wasser auf die Bäume spritzen und trocknen lassen. So entsteht das Muster. Am Back Tag, die weiße Schokolade langsam schmelzen und mit einer sehr dünnen Spritztülle RIP auf die Steine schreiben. Aus Marzipanrohmasse die Arme formen.
Cupcakes
2. Die weiche Butter, Zucker und die Eier weiß schaumig schlagen. Die Marmelade und den Orangenabrieb dazu geben und gut vermischen. In einer separaten Schüssel Mehl, Natron und Kakaopulver vermischen.
Die Mehl Mischung zu der Ei Masse geben die Buttermilch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

3. Muffinförmchen ( diese ) in ein Muffinbackblech setzen und 3/4 hoch mit Teig befüllen. Bei 180 Grad ca. 22 Minuten backen ( Stäbchenprobe ). Aus dem Ofen nehmen und sehr gut auskühlen lassen.



4.
Die weiche Butter mit dem Puderzucker weiß schlagen. ca. 3-5 Minuten mit dem Handmixer. Den Zimmerwarmen Frischkäse dazu geben und glatt rühren. In den Kühlschrank stellen.

5. Mit einer kleinen Palette gut 2-3 EL Frischkäse Masse auftragen, dabei oben eine glatte Ebene lassen.
Je einen Baum, Grabstein und einen Arm hinein stecken und mit ” Erde ” bestreuen.



Lustiger weise habe ich die ganze Zeit schon diese quietschende, schreiende Musik aus Psycho im Ohr …. daher gibt es noch ein schwarz weiß Bild, passend zu dem Film dazu ….. Aaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhh



10 Kommentare
  1. fenta sagte:

    Liebe Steph,
    eine wirklich wundervolle gruslige Cupcake-Art die du da ins Leben gerufen hast!
    Ich bin begeistert und das dies auch dein Sohn ist,
    kann ich ur zu gut verstehen ;)

    Liebe Grüße fenta

    Antworten
  2. Anonym sagte:

    Deine Cupcakes sind ein Traum*___*
    hab da mal zwei fragen: 1. kann man statt Orangenmarmelade auch andere nehmen?
    2. ich hab Schmand statt Frischkäse, dass müsste doch eigentlich gehen?

    Antworten
    • StephieJust sagte:

      Ohh recht lieben Dank!

      1. Aber klar, was auch immer nach deinem Geschmack ist, kannst Du verweden.
      2. Schamnd ist viel flüssiger als Frischkäse .. da müsstest Du dann mehr Butter nehmen .. allerdings kann ich nicht garantieren, das es dann so fest wird … habe ich selber noch nicht ausprobiert ..

      Ich hoffe, ich konnte Dir wieter helfen ?

      Ganz liebe Grüße

      Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.