Hach, ich träume seit langem, von einem Sommer in Schweden. Saftige Wiesen, Picknick in der Natur, Wiesen-Blumensträuße, Blumenkränze im Haar und alles herrlich natürlich. So sieht meine Vorstellung von einem solchen Sommer aus. Naja, und viele, leckere süße und herzhafte Sachen natürlich. Was die Kuchen angeht, sind sie genau das, was ich mag. Einfach ohne chi chi, aber grandios lecker!

Wie gut das es jetzt einen Hauch Sommer in Schweden, in der Wochenwelt von Tchibo gibt und wir ihn uns alle nachhause holen können.
Gute Laune Mix aus Kirschen und Erdbeeren in schickem, kräftigem rot und hellem, zarten blau. Allerlei Küchenutensilien und Picknick Zubehör gibt es ab dem 18.06. in den Filialen und bis 29.07. online zu bestellen (wenn weg dann weg).Da konnte ich nicht widerstehen und habe in Zusammenarbeit mit Tchibo zwei Kuchen kreiert, an Anlehnung des Schwedischen Midsommar Fest. Diese habe ich in den hübschen und vor allem praktischen Backformen, ob als Springform oder als Blech, mit integrierter Abdeckhaube und Tragegriff gebacken, die direkt aus dem Ofen, abgekühlt versteht sich, mitgenommen werden können.
Wie ihr auf dem ersten Bild sehen könnt, habe ich mir einfach meinen eigenen Schwedischen Midsommar-Fest Kaffeetisch nachgestellt und fühlte mich tatsächlich fast wie im Urlaub dabei. Die rosa Trinkbecher mit Erdbeerdekor, in die ich mich sofort verliebt habe und die Geschirrtücher mit Erdbeeren, Kirschen oder Tupfen die natürlich jetzt in der Saison wunderschön passen und zuviel Geschirrtücher kann man überhaupt nicht haben, oder?
Und ja, auch wenn ich geschätzt schon an die 10 Teigschaber habe, dieser mit Schickem Frücht Dekor, musste einfach auch noch dazu. Schließlich gehört er in die Serie und rundet das ganze ab.
As riesen Frozen Joghurt Fan brauchte ich die Frozen-Joghur-Maschine selbstverständlich! Denn FroJo mit frischen Sommer Früchten schmeckt einfach super. Das kleine Rezeptbuch mit tollen Skandinavischen Kuchen und Brot Rezepten ist für alle, die ihr Herz ebenfalls in diesen Ländern verloren haben, klasse.

Nun aber zu meinen Midsommar Kuchen Rezepten

Sommerfrüchte Kuchen

Zutatenliste

Teig
250 g weiche Butter
250 g Zucker
5 Eier (M)
375 g Mehl
1 EL Orangenschalen Aroma
1 TL Vanille Extrakt

40 g Zucker
60 g Mandelblätter

Obst
200 g entsteinte Kirschen
180 g Heidelbeeren
125 g Brombeeren
125 g Himbeeren
8-9 kleinere Aprikosen

Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad, Ober-Unterhitze vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auskleiden.

1. Die Früchte waschen und verlesen. Kirschen entsteinen, Aprikosen halbieren und entsteinen.

2. Die Eier mit dem Zucker mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder Handmixer, dick weiß-schaumig aufschlagen. Die weiche Butter dazugeben und gut verrühren. Orangenaroma und Vanille dazugeben. Das Mehl schnell unterheben das es sich gerade so mit den anderen Zutaten verbunden hat.
In die Form geben und glatt streichen.

3. Die Früchte dicht an dicht bunt gemischt auf dem Teig verteilen und leicht eindrücken. Den Zucker auf den Kuchen streuen und die Mandelblätter verteilen. 50-55 Minuten backen.

Auskühlen lassen und kurz vor dem servieren mit Puderzucker bestäuben.

 

Mandel-Baiser-Erdbeer Torte

Zutatenliste

Mandel-Teig
150 g weiche Butter
150 g Zucker
2 Eier+2 Eigelb (M)
125 g Mehl
100 g gem. Mandeln
6 Tropfen Bittermandelöl

Baiser
3 Eiweiße (M)
220 g Puderzucker
Messerspitze Salz

gehackte Mandeln

Mascarpone Creme
400 ml Sahne
250 g Mascarpone
3 TL Sanapart

250 g Erdbeeren

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Rand leicht einfetten.

1. Die Eier und Eigelbe mit dem Zucker dick-weiß schaumig aufschlagen. Die weiche Butter und das Mandelaroma dazugeben und glattrühren. Mehl und gemahlene Mandeln miteinander mischen. Unter die Ei-Butter Masse heben. In die Form geben und glattstreichen, mit der hälfte der gehackten Mandeln bestreuen.. 25 Minuten backen. Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Die Form einmal heiß abwaschen, damit das Fett geblößt wird.

2. Für das Baiser, den Backofen auf 170 Grad herunter drehen. Auf den Boden der sauberen, trockenen Springform ein Stück Backpapier einpassen.
Die sauber getrennten Eiweiße mit dem Salz, mit den Schneebesen aufschlagen, so das sie bereits anfangen deutlich fest zu werden. Den Puderzucker Löffelweise dazugeben und solange auf hoher Stufe rühren, bis die Masse sehr fest ist und deutlich stehende Spitzen bleiben. Das dauert meist so 5 Minuten.

3. Das Baiser in die Springform geben und glattstreichen. Ich persönlich mag es, wenn sich einige wellen in dem Baiser befinden. Mit den restlichen gehakten Mandeln bestreuen und ca.30 Minuten backen. Den Springformrand lösen und den Baiserdeckel herausnehmen und ebenfalls auskühlen lassen.

4. Für die Füllung den Mandelboden auf den Springformboden setzen und einen verstellbaren Tortenring um darum legen und feststellen. Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und in Mundgerechte Stücke/Würfel schneiden. Die Sahne mit dem Mascarpone glattrühren. Sanapart dazugeben und zu einer festen Creme rühren.

5. Dreiviertel der Mascarpone Creme auf den Mandelboden geben und glatt streichen. Die Erdbeeren darauf verteilen. Die restliche Creme darauf geben und verstreichen. Den Baiserdeckel darauf setzen und den Tortenring entfernen.

-> Das tolle ist wirklich, das die Kuchen einfach in ihrer Form bleiben können, den Tranzportdeckel darauf setzen und mitnehmen.

 

Frozen Joghurt

800 g griechischer Joghurt
200 ml Sahne
200 g  Zucker

Frische Früchte
Keks-Waffeln

Zubereitung

1. Den Frozen Joghurt Gefrierbehälter mind. 12 Stunden vor der Zubereitung in den Tiefkühlschrank stellen.

2. Den Joghurt mit der Sahne und dem Zucker verrühren und mind. 3 Stunden im Kühlschrank durchkühlen lassen.

3. Mit den Schneebesen des Handmixeres etwa 1 Minute aufschlagen und dann in den durchgekühlte Frozen Joghurt Eisbehälter geben, den Rühreinsatz einstecken und den Deckel mit Motor aufsetzen. Sofort beginnen die Masse rühren zulassen. Nach etwa 25-30 Minuten könnt ihr Frozen Joghurt genießen. Mit Früchten servieren.


*Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Tchibo entstanden.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.