Teatime, heißt es ab Oktober, an jedem ersten Sonntag im Monat bei Christine, von Little red Temptations und Ilona von Süßblog.
Beide Bloggerinnen sind mir im laufe der Zeit an Herz gewachsen und so habe ich mich riesig gefreut als ich die Einladung bekam die erste Teatime, als Gastblogger zu eröffnen.
Das erste Thema ist Teegebäck, welches zu einer guten Tasse Tee einfach nicht fehlen sollte.

Mitgebracht habe ich Feigen-Apfel Tee und sehr leckere, mit Feigen Fruchtaufstrich gefüllte Tee Cookies.

teatime7

Zutatenlitse 
für ca. 50 Stück

Kekse:
350 g Mehl
50 g Zucker
50 g Vollrohrzucker
200 g Butter
8 geh. TL Süße Geisha von Herbaria  ( mit Matcha-Grüntee und exotischen Früchten )

Steusel:
120 g Mehl
60 g Zucker
120 g weiche Butter
3 TL Süße Geisha Gewürzmischung

2-3 EL Milch
Feigen Fruchtaufstrich zB. Rewe
Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen, zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.

1. Die Zutaten für die Kekse zu einem Glatten Teig kneten und in Folie gewickelt eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.


2. Den Streusel Teig ebenfalls zubereiten und mit Folie Bedeckt in den Kühlschrank stellen.

3. Den Keksteig halbieren und die eine Hälfte, mit der Folie zurück in den Kühlschrank stellen.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeistfläche ca 0,4 cm dick ausrollen und mit einem beliebigen Ausstecher ausstechen, auf ein Backblech legen. Mit dem gesamten Teig, der ersten Hälfte so verfahren, und ca. 12 Minuten backen.

4. Die andere Hälfte ebenfalls ausrollen und ausstechen. Dünn mit Milch bestreichen und aus dem Streuselteig einige Streusel formen und je Kekshälfte darauf verteilen.
Ebenfalls ca. 12 Minuten backen.

5. Die ausgekühlten Keks Unterseiten mit Feigen-Fruchtaufstrich bestreichen und je eine Oberseite mit Streuseln darauf setzen.
Mit Puderzucker bestäuben und servieren.

Auch wenn ich eigentlich bekennender Kaffee Fan bin, und Tee nur selten trinke.
Ab und an, und gerade wenn es draußen so richtig ungemütlich ist darf es ein schönes leckeres Tässchen Tee sein.
Denn der wärmt so richtig gut von innen.
Meinen Feigen-Apfel Tee habe ich mir aus einem kleinen Teelädchen bei uns im Nachbar Ort gegönnt.
Er schmeckt richtig toll fruchtig und zu den Kekse einfach wunderbar.

Besucht auch Christine und Ilona heute, denn auch dort gibt es heute ein wundervolle Rezept zum Thema Teegebäck.

Eure Stephie

5 Kommentare
  1. Sarah N. sagte:

    Das sieht fantastisch aus und hört sich auch noch köstlich an!
    Die Gewürzmischung ist mir gänzlich unbekannt und ich werde mich gleich mal auf die Suche danach begeben. Ich möchte es unbdingt mal probieren.
    Tolles Rezept, vielen Dank dafür!

    Liebste Grüße aus dem Pott
    Sarah

    Antworten
  2. Caro sagte:

    Hallo Stephie,
    ich hätt jetzt gern ne Tasse Tee und ein paar dieser leckeren Kekse bitte.
    Wow was sehen die so gut aus……. mhhhhh.
    liebe Grüße … mit ZuckerKuss Caro

    Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.