Rhabarber.
Ich habe meine Liebe zu diesem Obst, was richtigerweise eigentlich ein Gemüse ist, erst vor eingen Jahren entdeckt.
Als Kind hatte meine Uroma ihren ganzen Garten voll dieser Stangen und es gab in der Rhabarber Saison Blechkuchen mit oder ohne Baiser und Kompott für Milchreis & Co.
Ich weiß nicht woran es gelegen hat, aber mann konnte mich wirklich damit jagen.
Es war mir ein echter graus, wenn die Erwachsenen, ganz genüsslich ihren Rhabarber aßen.

Heute freue ich mich, im Frühjahr auf die süß-sauren Stängel.
Ich finde, das Rhabarber unterschätzt wird.
Denn man kann so viele tolle Rezepte mit ihm zubereiten.
Unter anderem habe ich dieses Jahr dieses & dieses Rezept hier vorgestellt.

Noch bis Ende Juni ist Saison.
Also heißt es jetzt noch schlemmen und Kompott für den Rest des Jahres einkochen, wer ihn so gerne isst wie ich.

Eine schnelle und absolut großartige Zubereitung ist mein Griesauflauf.
Saftig, einen leichten Biss und mit etwas sahne oben drauf einfach Himmlisch.


Zutatenliste
für 4 Portionen

500 ml Milch
200 ml Sahne
30 g + 10 g Zucker 
1 EL Vanille extrakt
90 g Weichweizengrieß
50 g gem. Mandeln
3 Eier
1 Prise Salz
3-4 Stangen Rhababer
20 g Zucker
Streusel:
150 g Mehl
20 g gem. Mandeln
90 g Butter
50 g Zucker

Zubereitung:
1. Den Rhababer waschen, gegeben Falls schälen ( das ist nur nötig, wenn ihr ältere, trockene Stangen habt, die anderen braucht ihr nur gut waschen ) und in grobe Stücke schneiden.
Mit 20 g Zucker bestreuen und 20 Minuten marinieren lassen.
2. In der zwischen Zeit die Milch und Vanille mit der Sahne zum kochen bringen. 
Gries, Mandeln und 30 g  Zucker mischen und in die köchelnde Milch rühren.
Kurz aufkochen, kräftig rühren, vom Herd nehmen und dann 5 Minuten quellen lassen.
3. Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen oder gut buttern und einige Rhabarber Stücke auf den Boden legen.
4. Die Eier trennen. Das Eiweiß mit einer Priese Salz und dem restlichen Zucker steif schlagen.
Die Eigelbe verquirlen und unter die heiße Griesmasse rühren. 
Den Eischnee unterheben und in die Form gießen.
Den übrigen Rhabarber darauf geben.

5. In den vorgeheizten Backofen ( 175 Grad ) geben. Und dort 30 Minuten backen.
In der Zwischenzeit die Streusel zubereiten
Dafür alle Zutaten miteinander zu einem geschmeidigen Teig verkneten.
Den Auflauf aus dem Ofen nehmen, und die Streusel darauf geben.
Weitere 15 Minute backen bis die Streusel gold-braun sind.

Wer mag den Auflauf mit Sahne, Vanille Eis oder einfach ganz pur genießen.

Wenn Ihr bisher noch kein Freund von Rhabarber seid, versucht es unbedingt.
Guten Appetit

Eure Stephie

Bezugsquellen:

Auflaufform Riess, Sweet Laura
Herzlöffel Rice, Art Château
Rhürschüssel Mynte: Art Château
Muffenform Mynte, Art Château

8 Kommentare
  1. Ulla sagte:

    Aaawwwhh, was für schöne Fotos!
    Und das Equipment spricht ja Liebesbände!!!
    Soooooooooo schön…
    dieses rosa….
    Und Art Chateau <3 big love!
    Ganz liebe Grüße, Olga.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.