• Werbung •
Manchmal sagen Bilder mehr wie tausend Worte. Wer sich die saftig-schokoldigen Brownie Waffeln auf den Bildern ansieht, wird sicherlich nicht glauben das diese Waffeln mit Vollkornmehl gebacken wurden. Wer Backerfahrungen mit Vollkornmehl gesammelt hat weiß vielleicht, dass die Ergebnisse manchmal nicht so werden, wie man es vielleicht erwartet oder gewohnt ist. Die Teige sind eher schwer und dadurch oft trocken. Durch das Vollkorn grob in der Konsistenz und vor allem bei Süßen Geschmacksrichtung schmecken sie leicht bitter.
Für Kuchen, Torten Kekse & Co werden daher normale Vollkornmehle ehr wenig gerne verarbeitet. Meine Schoko-Waffeln, mit normalem Vollkornmehl gebacken, wäre einfach undenkbar und alles andere als wirklich lecker!
Aber nun gibt es ganz neu auf dem Markt ein Helles Vollkornmehl von Aurora. Dieses ist wie ich persönlich finde, absolut großartig! Es ist fein gemahlen, hat einen milden Geschmack und kann problemlos 1:1 wie herkömmliches 405 oder 550 Mehl ausgetauscht und für wirklich alles verwendet werden. Dabei hat es die guten Inhaltsstoffe eines Vollkornmehls. Perfekt, oder?!

Ich bin bereits echter Fan des neuen Hellen Vollkornmehl von Aurora und denke das auch ihr sicherlich die überzeugenden Backeigenschaften und den tollen Geschmack zu schätzen lernt, wenn ihr es ausprobiert. Wenn ihr in die luftig-lockeren Waffeln beißt, werdet ihr den Unterschied zu eurem herkömmlichen Weizenmehl überhaupt nicht bemerken. Aber zu wissen, dass ihr die guten Eigenschaften des Vollkornmehls habt, lässt so ein Stückchen Kuchen, Waffel oder Torte doch gleich mit einem viel besseren Gewissen genießen.

Probiert das neue, helle Vollkornmehl selbst mit mein leckeres Waffel Rezept oder mit eurem Lieblingsrezept aus und lasst euch von dem unkomplizierten Umgang und dem großartigen Backergebnis überzeugen. Das helle Vollkornmehl ist ab April bei eurem Rewe Markt erhältlich.

Die Waffeln können wunderbar ganz pur oder als Waffel-Sandwich mit Erdbeer-Mascarpone Creme Füllung geschlemmt werden.

Zutatenliste

7-8 Herz-Waffeln
155 g Butter
110 g Zartbitterschokolade
180 g helles Vollkornmehl von Aurora
60 g ungesüßtes Kakaopulver (Backkakao)
1 gestr. TL Backpulver
100 g Vollrohrzucker
30 g Zucker
1 TL Vanilleextrakt
90 ml Milch
100 g Saure Sahne
3 Eier (M)

Erdbeere-Mascarpone Creme
250 g Mascarpone
300 g Magerquark
2 EL Zucker
150 g Erdbeeren

Zubereitung

1. Für die Füllung, Erdbeeren verlesen, waschen und in kleine Würfel schneiden. In einen kleinen Topf geben und mit dem Zucker vermengen. 5 Minuten stehen lassen damit sie etwas Flüssigkeit sammeln. Bei neidiger Temperatur 3-5 Minuten leicht köcheln lassen bis sie weich sind, aber nicht zerfallen. Zur Seite stellen und abkühlen lassen.

2. Die Schokolade mit der Butter über einem Wasserbad schmelzen lassen. Kurz abkühlen lassen. Das Mehl mit Backpulver und Kakao mischen. Die Eier mit dem Zucker und der Vanille mit den Schneebesen des Mixers weiß-dick-schaumig aufschlagen. Die abgekühlte Schoko-Butter da zugießen und weiterrühren. Milch und Saure Sahne untermischen. Zum Schluss Mehl und Kakao dazugeben und kurz glattrühren.

3. Ein Waffeleisen erhitzen. Je nach Waffeleisen event. leicht mit etwas Butter auspinseln. Den Teig in das Eisen geben und etwa 2-3 Minuten backen.
-> ACHTUNG: Die Waffeln sind recht weich! Vorsichtig aus dem Eisen heben. 
Für die Sandwiches auf einem Gitter auskühlen lassen. Oder zum pur genießen direkt servieren.

4. Für die Creme Mascarpone und Magerquark glattrühren. Die abgekühlten Erdbeeren grob-marmoriert unterheben. Mit Hilfe eines Eisportionierer, je Waffel-Herz eine Kugel der Füllung mittig setzten und mit einem weiteren Herz leicht zusammen drücken.Super lecker, super schokoladig und mit dem besten aus dem vollen Korn.

Eure Stephie


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.