Ohlalaa … Eclairs oder Windbeutel stehen seit dem ich meinen Blog schreibe auf meiner: Möchte ich unbedingt einmal Bloggen Liste. Ich habe sie vor Jahren mal versucht, bin aber so kläglich gescheitert das ich die Lust verlor es nochmal zu versuchen. Damals hatte ich auch noch nicht die Erfahrung wie heute und wusste nicht was ich falsch gemacht haben konnte. Als ich dann in meinem Postfach eine Mail von Birkmann hatte, ob ich das neue Eclair Backblech testen möchte, war klar da musste ich einfach zusagen. Und eines vorweg. Ich möchte Euch hier keine falsche Hoffnung machen. Selbst mit meiner heutige Erfahrung und doch guter Back Praxis ist es nicht einfach gewesen an das heranzukommen was ich als ein gelungen Produkt bezeichnen würde.

https://birkmann.de/eclair-backblech.html

Das Blech ist als Formgeber wirklich toll und die Antihaftbeschichtung lässt nichts festkleben. Dafür gibt es wirklich volle Punktzahl. Allerdings ist das Rezept welches mit dabei liegt nicht wirklich ausgereift. Ich habe es sagenhafte 6 mal gebacken um euch hier auch wirklich genau sagen zu könne was wichtig ist, worauf ihr achten müsst um perfekte Eclairs zu bekommen. Denn nichts ist frustrierender als ein Rezept das nicht aussagekräftig und genau beschrieben ist, und man am Ende nicht hergestellt hat was man geplant hat!

Wichtig ist es, das ihr Euch an die Tips haltet die ich euch unten in die Zubereitung hinein geschrieben habe.

https://birkmann.de/eclair-backblech.html
Eclairs mit Lemoncurd-Mascarpone Creme

Zutatenliste

Teig:
60 g Butter
170 ml Wasser
1/2 TL Salz 1 TL Zucker
110 g Mehl
3 Eier (M)

Füllung:
70 g weiche Butter
140 Puderzucker
200 g Mascarpone
3 EL Lemoncurd

Guss:
200 g Puderzucker
Abrieb einer Zitrone
Zitronensaft

Eclairs mit Lemoncurd-Mascarpone Creme

Zubereitung

1. In einem kleineren Topf das Wasser mit Butter, Zucker, Salz und Butter zum kochen bringen und köcheln lassen bis die butter geschmolzen ist. Den Topf auf dem Herd stehen lassen. Das Mehl mit einem Schwung hinein geben und mit einem Kochlöffel oder einem Teigschaber gut verrühren. Den Teig nun unter rühren etwa 2 Minuten abbrennen. Dabei entsteht auf dem Topfboden eine weiße Schicht. Den Teig in eine Rührschüssel umfüllen und 5 Minuten abkühlen lassen.

 Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

2. Nach und nach ein Ei unter den Teig rühren. Das wird Euch sicherlich ein wenig komisch erscheinen und ihr habt event. das Gefühl das dass nie passiert. Geht aber viel schneller und besser als ihr denkt.

->Nun wird es etwas heikel. Und ist auch der Grund weswegen ich das Rezept tatsächlich ganze 6 mal gebacken habe. Aber nun kann ich Euch genau sagen worauf ihr achten müsst um perfekte Eclairs zu bekommen.<-

Der Teig darf nicht zu zäh sein. Er muss leicht vom Löffel rutschen aber noch in Form bleiben. Denn je zäher die Masse ist, desto weniger geht sie beim backen auf musste ich feststellen. Hierzu sind die Angaben in dem Rezept-Heftchen etwas schwammig ist. Denn je nachdem wie lange man den Teig abbrennt oder wie groß die Eier sind (Größe M ist auch nicht immer gleich groß) und der Flüssigkeit Anteil dadurch im Teig ist, desto anders reagiert der Teig beim backen. Ich habe zu den angegebenen drei Eiern etwa 8 Esslöffel Wasser dazu gegeben um die für mich passende Konsistenz zu bekommen.

Eclairs mit Lemoncurd-Mascarpone Creme

Den Teig nun in einen, mit einer Loch oder Sterntülle versehenden Dressier Beutel  füllen und gleichmäßig auf die Mulden verteilen. >> Der Teig reicht etwa für 2 ganze Bleche !
25 Minuten bei geschlossener Backofentür gold-braun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

3. Die Eclair aufschneiden. Den Puderzucker sieben und mit dem Abrieb der Zitrone und Saft glatt rühren. Der Guss sollte zäh sein um nicht zu laufen aber noch flüssig genug um streichbar zu sein. Die Deckel mit Hilfe eines Löffel oder einer kleinen Palette mit Guss bestreichen. Trockenen lassen

 4. Für die Füllung die weiche Butter weiß schaumig aufschlagen. Den Puderzucker dazu geben und verrühren. Den Mascarpone dazugeben und glatt rühren. Den Lemoncurd grob unterheben. Die Creme 30 Minuten in einen Dressiersack mit Französischer oder einer anderen Tülle füllen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen .

5. Die unteren Hälften mit Creme-Tuffs befüllen und die Deckel wieder darauf setzen. Servieren.

Eclairs mit Lemoncurd-Mascarpone Creme

Fazit
Das Blech ist toll, ebenso die gesamte Oh la la Themenwelt.
Als Kritikpunkt würde ich das Problem mit dem Rezeptheftchen aufführen. Denn das  Rezept ist wie ich finde nicht optimal ausgereift, wenn selbst erfahrene Bäcker/innen dabei an ihre Grenzen kommen und verzweifelt den Grund suchen, warum die Eclairs nicht wie auf dem Bild des Heftchen, aus dem eigenen Backofen herauskommen.
Wer aber mit meinen Tipps und dem Wissen rund um den Teig, zu Hause Eclairs nach backt, der kann sich mit dem Backblech und den kleinen Französischen Helfern und dem Deko Sortiment ein Stück Frankreich nach Hause holen.
Eure Stephie
0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.