Weihnachtsbaum Kekse

Als ich ganz ambitioniert und voller Vorfreude meine Idee, Tannenbaum Kekse mit Glitzer-Funkel Deko herzustellen, umsetzen wollte. Und gedanklich bereits genau wusste wie das ganze am Ende aussehen soll, wurde mir, nachdem der Keksteig bereits zum kühlen im Kühlschrank lag bewusst, dass ich überhaupt keinen entsprechenden Ausstecher für meine Keks-Idee, in meiner Keks-Ausstecher Sammlung habe.
Oh man. Da hab ich schon eine riesen Kiste voll mit allerlei kleinen, großen und bunt gemischten Ausstechern, aber keinen schlichten dreieckigen .. Aber da Not ja bekanntlich erfinderisch macht, habe ich meine Kekse also ganz ohne Ausstecher, ganz easy und schnell zu Dreiecken geschnitten.
Klappt super und wahrscheinlich ganz genauso schnell wie mit einem Herkömmlichen Keks-Ausstecher.Weihnachtsbaum KekseDas Rezept ist eines meiner liebsten, ganz einfachen Butter-Plätzchen. Die Deko ist letztlich ebenfalls ganz einfach und ohne viel Aufwand auf den fertigen Keks gebracht. Nicht einmal ein großer Künstler muss dafür sein. Aber das Ergebnis ist wirklich riesig.
Hier braucht ihr nur weiße Schokolade, etwas grüße Lebensmittel Pastenfarbe und schicke glitzer, Weihnachts Zucker Streusel wie diese.
Schon habt ihr die Bäumchen fertig und könnt sie entweder verschenken, sie alleine zum Kaffee, Glühwein oder Tee genießen. oder mit Advents Besuch teilen.Weihnachtsbaum Kekse

Zutatenliste

für ca. 56 Bäumchen

Teig
130 g Mehl
3/4 TL Natron
110 g Butter
90 g Zucker
1 Ei
60 g Frischkäse
1/2 TL gem. Vanille alternativ Zitronen- oder Orangen Aroma

Dekoration
300 g weiße Schokolade
1/2 bis 1 Stück Palmin
grüne Pastenfarbe
bunte StreuselWeihnachtsbaum KekseWeihnachtsbaum Kekse

Zubereitung

1. Die Butter und den Zucker mit den Knethaken der Küchenmaschine verschlagen. Das Ei in eine kleine Schale geben und mit einer Gabel gut durchrühren. Die Hälfte des Ei in die Rührschüssel geben. Den Frischkäse dazugeben. Mehl und Natron vermischen. Zusammen mt der Vanille in die feuchten Zutaten geben und zu einem glatten Teig verkneten. Halbieren und jeweils zu einer Flachen Scheibe gearbeitet in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen. Der Teig muss sehr gut durchgekühlt sein (mind 45 Minuten).

2. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
Die erste Hälfte Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auswickeln und ebenfalls halbieren. Zu einer Kugelformen und diese, auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche etwa 20-23 cm rund ausrollen. Mit einer Frischhaltedose, Kuchenform oder sonstigem was von der Größe her passt, einen Kreis ausstechen oder schneiden. Mit einem bemehlten scharfen Messer den Kries halbieren, vierteln und dann achteln. So das ihr gleichmäßige Tannenbaum-Dreiecke bekommt. Die Ränder mit einem kalten Stück Teig verkneten und so immer weiter verfahren bis der Teig aufgebraucht ist.

Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und 9-12 Minuten backen. Die Ränder sollen nur leicht Farbe bekommen.
Auf dem Blech 15 Minuten auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter setzen und komplett auskühlen lassen.

3. Die Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad langsam schmelzen. Mit einem Zahnstocher Farbe dazugeben und verrühren. Je nach Konsistenz ein halbes bis ein ganzes Stück Palmin dazugeben und glatt rühren. Die Schokolade sollte spritzfähig und nicht zu fest sein. Aus Backpapier zwei kleine Spritztüten herstellen (Video) und die Schokolade hinein geben. Zuerst die eine, später dann die zweite. Oben durch zusammenknicken verschließen und dann, durch einfaches aufragen in Wellen, einen Tannenbaum auf die Dreiecke spritzen.
Mit Zucker-Streuseln bestreuen und als Spitze einen großen Zucker-Stern platzieren.
Mindestens 3 Stunden trockenen lassen. Weihnachtsbaum KekseWeihnachtsbaum Kekse

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.