Diese kleinen super saftigen Schokoladen Kuchenstücke sind der Hammer. Schnabulös lecker. Wenn auch echt monstermäßig schokoladig & kräftig, das man sicherlich nicht all zuviel davon essen kann. Aber der Schoko-Jieper ist danach garantiert besiegt und liegt vollgefuttert und glücklich in der Ecke.
Den besonderen Kick bekommen diese Brownies durch das alkoholfreie Craftbier. Und weil es nicht nur zum Oktoberfrest sondern eben auch jetzt langsam richtig Weihnachtsmarkt geht, kommen gebrannte Mandeln oben auf eine zusätzliche Schoko-Schicht.
Das Rezept kam mit der Meine Backbox September Ausgabe zu mir. Allerdings fand ich persönlich (ich habe da wohl ein etwas kritischeres Auge) das die Größe der angegebenen Form auf dem Rezeptkärtchen mit der Teigmenge und der Backzeit nicht ganz so stimmig waren. Daher habe ich die Form um einige Zentimeter verkürzt, und auch die Backzeit reduziert, damit der Brownie auch wunderbar und typisch klatschig in der Mitte bleibt. 

Zutatenliste

für eine Form: 20 x 20 cm

Brownie
240 ml Bier
125 g Butter
60 g Backkakao
200 g Zucker
55 g Zartbitter Schokolade 75 % Kakao
60 g Weizenmehl
1 Ei (M)

Ganache
150 ml Sahne (20 ml weniger als im Rezept angegeben damit die Masse fester wird)
120 g Zartbitter Schokolade (20 g mehr damit die Ganache fester wird)
1 EL Bier Reduktionscout beer Brownie

Zubereitung

1. Das Bier in einem kleinen Topf auf der Herdplatte auf etwa 80 ml reduzieren lassen. Die schokolade grob hacken und mit der Butter zusammen über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen und etwas abkühlen lassen. Den Zucker unterheben und gut verrühren. Das Bier dazugeben ud das Ei unterrühren. Das mehl mit dem Kakaopulver mischen und ebenfalls unterheben bis ein glatter Teig entsteht. In eine mit Backpapier ausgelegte Form gießen und glatt streichen. Bei 170 Grad Umluft 35 Minuten backen. Herausnehmen und komplett in der Form auskühlen lassen.

2. Die Sahne mit dem Bier zum kochen bringen und über die grob gehackte Schokolade gießen. Eine Minute stehen lassen und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Im Kühlschrank etwa 2-2,5 Stunden fest werden lassen. Mit einem Löffel etwas verrühren und mit einer kleinen Winkelpalette über den Brownie streichen (wem die Masse zu fest ist zum streichen, kann sie 3-5 Sekunden in die Mikrowelle geben und kurz gut verrühren).

3. Die gebrannten Mandeln grob hacken und auf die Schokolade geben. In Stücke schneiden.Ich denke das ihr von den kleinen Schoko Bömbchen ebenso begeistert sein werdet wie ich es bin. Ja zugegeben sie sind wirklich mächtig. Aber so sollen sie auch sein. Das typische, der nicht ganz durch gebackene Teig ist es ja was die Brownies so gut macht. Und die Ganache mit den Mandeln ist noch einmal on top richtig genial lecker. Wer es nicht ganz so extrem möchte, der kann die Ganache weg lassen. Und auch das Bier kann, wenn man so möchte durch normale Milch austauschen.

Wer mehr über Meine Backbox erfahren möchte und sogar Lust darauf hat sie selbst auszuprobieren, findet auf der Seite Tricks, Tipps und allerlei Informationen rund um die Boxen (hier ein Einblick in vergangene Inhalte). Die übrigens auch ein tolles Weihnachtsgeschenk sind (es ist ja nicht mehr lange).

Eure Stephie

 

 

 

*Werbung/unbezahlt

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.