Also, mal so ganz unter uns. Als Kind und eigentlich auch noch heute, mag und mochte ich keine Pfannkuchen. Zumindest nicht die, die ich von zu Hause her kenne, also die Deutsche 0-8-15 Variante, die meine Mama zubereitet hat. Für mich sind diese einfach viel zu dick und fest. Nee, wirklich so kommen mir keine Pfannkuchen ins Haus. Daher habe ich für mich und meinen Sohnemann natürlich, die dünneren, weichen Pfannkuchen kreiert. Sie sind nicht so dünn wie echte Crêpes, und dürfen sich so noch zu den Deutschen Pfannkuchen zählen.
Wir sind hier auch nicht der typische Marmeladen oder Zimt & Zucker Füllung Typ. Unsere absoluten Favoriten sind Frischkäse oder Quark Füllung mit Früchten, Nutella mit Banane oder Eis.
Aber jetzt ist ein neuer in der Stadt der alles bisher dagewesene übertrifft.Oreo mit Mascarpone-Sahne Creme. Donnerlittchen. Das schmeckt Traumhaft. Und ist ruckizucki zubereitet. Klar, dass ist nichts für jeden Tag aber für einen Soulfood Tag oder wenn man sich oder andere einfach mal verwöhnen oder belohnen möchte, ist dieses Rezept ein echter Knaller, versprochen!
Und weil die Pfannkuchen durch die Oreo-Stückchen im Teig schon an sich extremst lecker sind, braucht man die Füllung eigentlich gar nicht, wenn man mal keine Lust hat noch länger in der Küche zu stehen.

Zutatenliste

ca. 14 Stück, etwa 20 ∅

Pfannkuchen
4 Eier (M)
500 ml Milch
1 EL Zucker
100 g geschmolzene, abgekühlte Butter
300 g gesiebtes Weizenmehl
15 Oreo

etwas Butter zum braten

Creme
250 g Mascarpone
zurückbehalten Oreo Creme Füllung
200 ml Sahne
1 EL Zucker
1/4 TL Vanille Extrakt

3 Oreo, fein zerbröselt

Zubereitung

1. Für den Teig die Oreo halbieren und die Füllung herauskratzen und für die Creme später beiseite stellen. Die Kekse grob zerbröseln. Eier, Mehl, Milch, Zucker und Butter mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig rühren. Die Oreo dazugeben und unterrühren.

2. Eine beschichtete Pfanne herhitzen und dünn mit etwas Butter ausstreichen. Eine Kelle Teig in die Mitte der Pfanne geben. Die Pfanne hochnehmen und mit der Hand leicht schwenken so das sich der Teig dünn und gleichmäßig verteilt. So wie der Teig auf der Oberfläche fest ist, vorsichtig lösen und den Pfannkuchen umdrehen. Der Teig sollte nicht allzu braun werden. Je Seite etwa 1 – 1,5 Minuten braten. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Mit dem gesamten Teig so verfahren.

3. Die Sahne steif schlagen. Vanille, Zucker und Mascarpone dazugeben und zu einer glatten Creme verrühren. Die Pfannkuchen auf der halben Fläche dünn mit Creme bestreichen. Mit Oreo Bröseln bestreuen. Entweder aufrollen oder zusammenklappen. 
Holla, alle Oreo Fan werden diese Pfannkuchen liebe. Und all die, die noch keine sind, werden ja nach dem Genuss der Pfannkuchen welche.

 

Eure Stephie

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.