Ich liebe selbstgebackene Brioche. Sie ist herrlich soft und buttrig im Geschmack und mit Marmelade oder Honig irre lecker. Aber wusstet ihr, das Brioche auch herzhaft und mit vielen gesunden Kernen und Saaten toll schmeckt?
Ich habe für euch ein großartiges Rezept für ein Sandwich Brot-Brioche mit einer leicht fruchtigen Apfelnote mitgebracht.
Dazu gibt es einen frischen sommerlich-leckeren Apfel-Käse Salat mit Nüssen, Cranberries und einer feinen Creme aus Griechischem Joghurt und leichter Mayo. Zusammen ergibt das ein wirklich perfektes Rezept für ein leichtes Mittagessen im Büro oder auch für das nächste Picknick.In Kooperation mit Südtiroler Apfel g.g.A. habe ich diese beiden Rezepte kreiert und mich für den knackig-leicht säuerlichen Granny Smith Apfel entschieden, denn das ist seit Kindertagen meine Lieblingsapfelsorte. Und auch jetzt passt er einfach immer und überall. In Kuchen, als Apfelmus oder eben in meinen beiden heutigen Rezeptideen.

Übrigens Golden Delicious, Gala und Red Delicious sind die drei meist angebauten Apfelsorten in Südtirol und machen fast 2/3 der gesamten Ernte aus!
Damit Äpfel so lange wie möglich knackig und frisch bleiben, solltet ihr sie unbedingt richtig lagern:
> kühl, trocken lagern, z.B. im Kühlschrank in einem gelochten Folienbeutel, gesondert von anderem Obst, da die Äpfel den Reifungsprozess der anderen Sorten beschleunigen.
>Aufgeschnittene Äpfel sollten mit etwas Zitronensaft beträufelt werden, damit sie nicht allzu schnell braun werden.

Brioche

Zutatenliste

Brioche, Rezept für ein wirklich großes Sandwich Brot in einer Brotbackform oder die halbe Menge Teig für eine herkömmliche Kastenform.

Vorteig
250 ml handwarmes Wasser
1 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
2 EL Mehl

Hauptteig
1 kg Weizenmehl 550
3 Eier (M)
80 g Apfelmus (aus 2 Granny Smith Äpfeln, 1/2 TL Zitronensaft und 50 ml Wasser kochen)
250 g weiche, Butter
1,5 TL Salz

70 g Leinsamen
60 g Sonnenblumenkerne
50 g Kürbiskerne
40 g Hanfsamen
30 g Cranberries, grob gehackt
80 ml kochendes Wasser

1 verquirltes Ei
Samenmischung für obendrauf
etwas Sonnenblumenöl

Zubereitung

1. In einer großen Rührschüssel das warme Wasser mit dem Zucker und der Hefe verrühren bis diese aufgelöst ist. Über die Flüssigkeit das Mehl stäuben und dann mit einem Geschirrtuch abgedeckt 30 Minuten ruhen lassen.

2. In der Zwischenzeit, die Kerne und Samen in einer kleinen Schale mischen und mit kochendem Wasser übergießen. 30 Minuten stehen lassen.

3. Die Küchenmaschine mit Knethaken ausstatten. Das übrige Mehl, Eier, Apfelmus, Samen-Mischung, Cranberries und Salz zu dem Vorteig geben und 1-2 Minuten verkneten. Nun stückchenweise die Butter dazugeben und unterkneten. Den Teig auf mittlerer Leistung mind. 6-8 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Der Teig sollte sich nach dieser Zeit komplett vom Schüsselrand gelöst habe. Sollte das nicht der Fall sein, gebt noch 1-2 TL Mehl dazu und lasst dieses gut unterkneten. Den Teig aus der Schüssel nehmen, diese mit etwas Öl ausstreichen und den Teig drei-vier Mal mit den Händen kneten und zu einer Kugel formen. In die Schüssel zurück, mit Frischhaltefolie abdecken und an einem warmen Ort (ich bevorzuge meine Schüssel in eine Fleesdecke zu verpacken und sie so stehen zu lassen) 60 Minuten gehen lassen.
Der Teig sollte deutlich mind. um das doppelte Volumen aufgegangen sein!

4. Den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und einmal durchkneten damit die Luftblasen entweichen können.
Nun mit den Händen den Teig auf ca. 60 x 40 cm flach drücken. Von der kürzeren Seite einmal übereinander klappen, so dass ihr ein ca. 30 cm Teig Rechteck vor euch liegen habt. Nun rollt ihr dieses von unten nach oben zusammen, drückt es etwas flach und schiebt die Enden leicht unter die Seiten. Gebt die Rolle in die leicht gefettete Backform und deckte diese mit Frischhaltefolie ab. Nun lasst den Teig erneut 30 Minuten, zugedeckt gehen.
Den Backofen auf 180 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen. Der Teig sollte erneut deutlich an Volumen zugelegt haben. Ihr könnt ihn auch bis zu einer Stunde gehen lassen, sollte er noch nicht weit genug gegangen sein.
Bestreicht die Oberfläche mit verquirltem Ei und streut Samen und Kerne darauf. Leicht andrücken und für 45 Minuten backen. Komplett auskühlen lassen bevor ihr es aufschneidet!

Apfel-Käse Salat

Zutatenliste 

4-5 Granny Smith Apfel g.g.A.
3 Frühlingszwiebel-Grün
40 g Walnüsse
40 g Cranberries
200 g Emmentaler, am Stück
2 Chicorée
Rettich Kresse

Dressing
150 g Griechischer Joghurt
50 g leichte Mayonnaise
Saft einer halben Zitrone
2 EL flüssige Sahne
1 TL getrocknete Minze
1/4 TL Salz
1/4 TL gemahlenen schwarzer Pfeffer
1 Messerspitze Cayennepfeffer
2-3 Tropfen Worcestershiresauce
1 TL Zucker

Zubereitung

1. Für das Dressing alle Zutaten miteinander verrühren und durchziehen lassen.

2. Walnüsse und Cranberries mittel grob hacken. Den Käse in 0,5 x 0,5 cm große Würfel schneiden. Den Chicorée vom Strunk befreien und in mundgerechte Stücke schneiden. Frühlingszwiebel-Grün waschen und in feine Ringe scheiden. Die Äpfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in dünne Spalten schneiden. Alles in einer größeren Schale mit dem Dressing vermengen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken, etwas frische Rettich-Kresse dazugeben und durchziehen lassen.

3. Die Brioche mit Butter (kann, muss aber nicht) und dem Salat „bestreichen“, zusammenklappen und in Frischhaltefolie (besser in guten, luftdichten Transportboxen, da Umweltfreundlicher) verpacken und genießen.

Lasst es euch schmecken.

 

Eure Stephie


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.