red nosed reindeer cookies

Ho Ho Ho … In der Weihnachtszeit mutiere ich zu solch einer Typischen Weihnachts Tante. Normalerweise bin ich überhaupt kein Schnick-Schnack Dekorationen und Figürchen Typ. Aber in dieser Zeit ist das ganz und gar anderes. Ich werde zum Kitsch Monster. Bei so niedlichen Dingen wie diesen Rudi Cookies aber auch gar kein Wunder, oder?!
Das löst direkt das Kindchenschema aus, aber sowas von. Ein oohh und aahhh ist bei den kleinen garantiert. Ich selbst bin jedesmal ganz verknallt wenn ich sie sehe. Aber sie schmecken auch noch lecker. Was ja nicht unbedingt unwichtig ist, lach. Auch wenn ich schon einige mal gehört habe, dass es fast unmöglich ist, ohne schlechtest Gewissen, einfach in einen lieb drein schauenden Rudi hineinzubeißen. red nosed reindeer cookiesWer gerne selbstgemachtes Verschenkt, der wird mit einem Tütchen Rudi Cookies, sicherlich viel Freude verschenken. Und wer sie mit Kindern zusammen backt auch noch ganz viel Spaß beim herstellen haben. Die Geweihe sollten dann vielleicht erst einmal auf etwas Backpapier geübt werden, können aber dann die meisten Kinder (erfahrungsgemäß ab 7 J.) schon besser als man glaubt. Für die Roten Nasen habe ich mich bewusst für die dickeren mit Erdnuss im inneren entschieden. Denn mit einer richtig knubbeligen Nase sind die Rudolphs noch niedlicher, finde ich. Wer mag kann allerdings auch die schlichten Schokolinsen wählen. Ich habe mich bei den Nasen für ein No Name Produkt aus dem Discounter entschieden, weil ich das Rot lieber mag. Aber all das ist reine Geschmacksache und kann jeder nach seinem Empfinden verwenden. red nosed reindeer cookies

Zutatenliste 

für ca. 30 Rudis, je nach Größe

Teig
130 g Mehl
3/4 TL Natron
110 g Butter
90 g Zucker
1 Ei
60 g Frischkäse
1/2 TL gem. Vanille. Wer mag kann auch jeden anderen Geschmack verwenden

Dekoration
rote Erdnuß Schoko Drages
70 geschmolzene Zartbitter Kuvertürered nosed reindeer cookies

Zubereitung

1. Die Butter und den Zucker mit den Knethaken der Küchenmaschine verschlagen. Das Ei in eine kleine Schale geben und mit einer Gabel gut durchrühren. Die Hälfte des Ei in die Rührschüssel geben. Den Frischkäse dazugeben. Mehl und Natron vermischen. Zusammen mt der Vanille in die feuchten Zutaten geben und zu einem glatten Teig verkneten. Halbieren und jeweils zu einer Flachen Scheibe gearbeitet in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen. Der Teig muss sehr gut durchgekühlt sein (mind 45 Minuten).

2. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.
Die erste Hälfte Teig aus dem Kühlschrank nehmen, auswickeln und ebenfalls halbieren. Zu einer Kugelformen und diese, auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche ca. 1 cm dick ausrollen. Mit einer  kleine und große Kreise von ca. 8 und/oder 4 cm ausstechen. Die Reste mit einem kalten Stück Teig verkneten und so immer weiter verfahren bis der Teig aufgebraucht ist.

Auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und 12 Minuten backen. Die Ränder sollen nur leicht Farbe bekommen.
Auf dem Blech 15 Minuten auskühlen lassen, auf ein Kuchengitter setzen und komplett auskühlen lassen.

3. Die Schokolade über einem Wasserbad schmelzen. Aus Backpapier eine kleine Spritztüte herstellen (Video), die Schokolade einfüllen und eine kleine Spitze abschneiden. Zuerst kleine Geweihe auf die Kekse spritzen. Dann die Augen. Zum Schluss einen dickeren Klecks als Befestigung für die Nase. Das Dragee drauf setzen und alles gut durchtrocknen lassen.

Fertig sind die kleinen und oder großen Rudis.red nosed reindeer cookies

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.