Werbung
Leute, wir hier zuhause feiern gerade diesen Kuchen. Warum? Weil wir riesen Mohnstriezel Fans sind. Wenn wir uns ein Stück Kuchen von unserem Bäcker gönnen, was zugegeben recht selten ist, dann ist es Mohnstriezel. Die Kombi aus Mohn, Streuseln, dem lockeren Hefeteig und dem zitronigen Zuckerguss ist einfach perfekt für unseren Gaumen.Toll ist aber bei meinem heutigen Rezept nicht nur das der Kuchen wie ein echter Mohnstriezel schmeckt und dabei eine viel einfachere Zubereitung hat. Denn ich habe den Hefeteig aus dem des echten Mohnstritzel, durch einem viel einfacher herzustellenden, aber ebenso leckeren und vom Original fast nicht zu unterscheidenden, Quark-Ölt-Teig ausgetauscht.
Nein, er ist auch noch gesünder und keiner merkt es. Keine komische dreinschauende Gesichter, wenn man stolz behauptet das man den lieben etwas Gutes tun wollte und mit Vollkornmehl gebacken hat. Nein, das helle Vollkornmehl von Aurora ist etwas wirklich Innovatives! Was ich grandios finde, denn vollwertig ist jetzt auch noch lecker und man kann seinen Lieblingskuchen ohne Probleme ganz easy mit dem hellen Vollkornmehl von Aurora herstellen. Denn durch seine hervorragenden Backeigenschaften, dem tollen weichen Geschmack und vor allem dadurch das es 1:1 mit 405 oder 550 Weizenmehl in den Rezepten ausgetauscht werden kann, ist es aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken.
Ich habe mittlerweile alles mit dem hellen Vollkornmehl gebacken. Kekse, Hefeteig, Kuchen und natürlich Brot und Brötchen. Das Mehl ist ein echtes Multitalent. Mein Rezept für Brownie Waffeln mit Aurora hellem Vollkornmehl findet ihr bereits auf meinem Blog.Also, auf zu eurem REWE Markt, denn hier findet ihr seit April das helle Vollkornmehl, und probiert es selbst aus. Ob mit einem meiner Rezepte oder eurem Lieblingsrezept. Ihr werdet begeistert sein und keinen Unterschied bemerken. Nur ein gutes Gefühl haben, das ihr vollwertig gebacken habt.
Ich freue mich auf eure Ergebnisse die ihr mit dem #meinhellesvollkornmehl auf Instagram hochladen könnt.

Zutatenliste

Springform 26 cm ∅

Boden
155 g helles Vollkornmehl von Aurora
75 g Magerquark
1 Ei (S)
25 g Sonnenblumenöl
20 g Milch
50 g Zucker
1/2 Packet Backpulver

1 Paket Mohnfix/Mohnback oder 250 g Mohnfüllung selbst angerührt

Streusel
85 g weiche Butter
120 g helles Vollkornmel von Aurora
50 g Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt

Guss
70 g Puderzucker
1 TL Zitronensaft
2-3 TL Wasser

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Gard Ober- Unterhitze vorheizen. Einen Springform Boden mit Backpapier auslegen.

1. Alle Zutaten für den Boden in eine Rührschüssel geben und mit den Knethaken schnell zu einem glatten Teig verkneten. Zu langes Rühren macht den Teig zäh!
Den Teig in die Springform geben und mit den Fingern einen Boden und einen etwa 3-3,5 cm hohen Rand formen.

2. Auf den Boden gleichmäßig die Mohnfüllung streichen.

3. Alle Zutaten für die Streusel in eine Schüssel geben. Entweder mit den Knethaken oder den Händen zu einem krümeligen Streuselteig kneten. Die Streusel auf den Mohn geben und für 40 Minuten, mittlerer Einschub, backen.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

5. Den Puderzucker sieben und mit Zitronensaft und Wasser zu einem flüssigen Guss verrühren. Über den Kuchen träufeln.

Was sagt ihr? Das ist doch ein Nullkommanix Lieblingskuchen Rezept, oder? Und was ganz klar einer der größten Pluspunkte ist, und garantiert niemand bemerkt, dass der Kuchen ganz ohne Hefeteig, der an sich typisch für Mohnstriezel ist, auskommt. Denn hier habe ich den absolut einfachen, und Geling-Garantie Quark-Ölteig verarbeitet.Ihr werdet sicherlich ebenso große Fans meines Mohnstriezel Kuchen, gebacken mit dem hellen Vollkornmehl von Aurora, wie wir! Und wenn ihr noch weitere, Blogger erprobte Rezepte entdecken möchtet, dann könnt ihr das hier tun.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.