Kuchen oder Torte? Diese Fragen stellen sich sicherlich viele von uns wenn sich Gäste angesagt haben oder ein Feiertag/Geburtstag vor der Tür steht. Torte assozieren vielen mit extrem aufwendiger arbeit, viel Dekoration mit Sahne, Buttercreme & Co und nachmehr Zeit und Chaos in der Küche. Das muss aber gar nicht sein! Die Lösung: naked Cakes. Das sind gefüllte Tortenböden, übereinander versteht sich, die mit einer dünnen, ungleichmäßigen Schicht aus Creme oder Buttercreme bestrichen werden. Unperfekt so das, je nachdem wie dick die Creme aufgetragen wird, an einigen Stellen der Boden durchblitzt. Dekoriert werden muss hier gar nicht, kann aber nach Lust und Laune aufwendiger oder schlicht.
Also alles total easy und entspannt. Niemand braucht hier ein halber Konditor-Meister zu sein. 

Zusatzliste

Biskuit
4 Eier
120 g Zucker
1 Paket Puddingpulver, Sahne Geschmack
90 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Vanille Extrakt

Mascarpone Creme
200 ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
250 g Mascarpone
2 Pakete Sahne Steif
100 g Himbeeren

Deko
150 ml Sahne
1 Tl Sofort Gelatine
Himbeeren

Zubereitung

Zwei Springform, 18 cm ø mit Backpapier auslegen. Alternativ in zwei Durchgängen mit einer Form backen. Backofen auf 175 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

1. Die Eier mit dem Zucker und dem Vanille Extrakt mit den Schneebesen der Küchenmaschine/Handmixer, weiß-dick-schaumig aufschlagen. Mehl, Puddingpulver und Backpulver miteinander vermischen. Auf die Ei-Masse sieben und unterheben. Den Teig auf die Backformen verteilen. 17- 20 Minuten (Stäbchenprobe) backen. Den Springform-Rand und das Backpapier sofort entfernen und 30 Minuten abkühlen lassen. Auf ein Kuchengitterstellen und komplett auskühlen lassen.

2. Die Sahne mit dem Sahne Steif und dem Vanillezucker fast steif schlagen. Den Mascarpone dazugeben und zu einer glatten Creme rühren. Die Himbeeren grob mit einer Gabel zerdrücken und unter die Creme heben. 4-5 Esslöffel als Füllung auf den unteren Boden geben und bis an den Rand streichen. Den zweiten Boden darauf setzen. Zwei volle Esslöffel Himbeer-Creme auf den Rand geben und mit einer Palette verstreichen. Je nach Geschmack mehr oder weniger der Creme, beim glatt streichen wieder abnehmen und so individuell nach eigenem Geschmack, naked arbeiten.
Oben auf die Torte 3 Esslöffel Creme geben und bis an den Rand, eben und gleichmäßig aufstreichen.

3. Sahne mit Gelatine steif schlagen. Mit Französischer Tülle oder Sterntülle Tuffs, Halbmondförmig und in verschiedenen Größen aufspritzen. In die Tuff Mitte eine Himbeere setzen. Bis zum servieren im Kühlschrank aufbewahren.

Happy Day und viel Spaß beim ausprobieren und schmecken lassen.

Eure Stephie

 


1 Antwort

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.