It’ s Picknick time. Jetzt im Sommer ist endlich wieder outdoor Zeit. Alle zieht es in die Sonne. Da wird jeder Sonnenstrahl ausgenutzt. Das bedeutet auch, das sich natürlichen auch draußen und unterwegs, der Hunger meldet. Also werden zuhause die Kühltschen mit allerlei leckeren Snacks gepackt, um später gemütlich in der Natur zu picknicken. Heute am nationalen Picknick Day, habe ich mit einigen Blogger Kollegen, einige Rezept Ideen aus 7 Ländern mitgebracht ( Links findet ihr unten).

Wenn ich so könnte wie ich wollte, dann gibt es nicht viele Ort auf der Welt die ich unbedingt besuchen möchte. Aber diese dann wirklich am liebsten sofort. Da wäre Skandinavien mit einer langen Rundreise. Hawaii und New York City.
In NY müsste ich wohl für mehrere Wochen am Stück bleiben, denn hier zieht es mich seit Jahren hin, obwohl ich noch niemals auch nur in der Nähe gewesen bin, hat mich diese Metropole regelrecht gefesselt. Alle Ecken und Facetten reizen mich. Ich sauge praktisch jeden Bericht, jede Instagram Story von reisenden förmlich auf.
Da ich mir aber ziemlich sicher bin, das ich mir, aus den unterschiedlichsten Gründen, niemals diesen Traum erfüllen werden, habe ich zumindest für den Internationalen Picknick Day mir ein virtuelles NYC Picknick für den Central Park ausgedacht.
Dafür habe ich die typischen NY Bagel-Sandwiches mit Pastrami, Senf und Pickles. Frischkäse und Schnittlauch und natürlich Frischkäse, Räucherlachs, Gurken, Zwiebeln und Dill belegt. Fehlen dürfen natürlich auf keinen Fall die dicken, soften XXL Chocolate Chip Cookies.

 

New York City Bagel

Zutatenliste

für 8 Stück

Hefeteig
350 g Weizenmehl
150 g helles Vollkornmehl
2 Beutel trocken Hefe
1 EL Ahornsirup
1 EL Salz
320 ml warmes Wasser
1 EL Olivenöl

zum Kochen
2 Liter Wasser
2 EL Zucker

Obendrauf
Mohn
Sesam
Mix 1: Haferflocken, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, Mohn, Sesam
Mix 2, Everything: getrocknete Zwiebelwürfel, Mohn, Sesam, schwarzer Sesam, grobes Meersalz

Belag
Pastrami Aufschnitt
Senf und Frischkäse
eingelegte Gurken

Frischkäse
Schnittlauch

Räucherlachs
Salatgurke
rote Zwiebel
frischer Dill
Frischkäse
event. Salatblatt

Zubereitung

1. Für den Hefeteig, in das warme Wasser den Ahornsirup und die trocken Hefe dazugeben. Kurz umrühren und 5 Minuten stehen lassen. Mehl und Salz in eine große Rührschüssel geben. Die Hefe und das Olivenöl dazugeben und mit den Knethaken mind. 4 Minuten kräftig durchkneten. Den Teig mit einem leicht, feuchten Tuch abdecken und 90 Minuten an einem warmen, geschützten Ort gehen lassen.

2. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf etwas Mehl in 8 gleichgroße Stücke teilen. Zu Kugeln formen und mit einem Finger in die Mitte ein Loch drücken. Mit den Fingern das loch gleichmäßig 3-4 cm ∅ drehen. Mit etwas Abstand auf ein leicht behmehltes, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech setzen. Abgedeckt 20 Minuten ruhen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Toppings mischen und in Schälchen füllen. Den Backofen auf 220 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen. Einen Topf mit Wasser und Zucker zum kochen bringen. Ein Backblech mit Backpapier neben dem Herd bereitstellen, die Toppings ebenfalls griffbereit stellen. Sowie das Wasser kocht etwas herunterdrehen damit es nur noch köchelt. Je nachdem wie groß euer Topf ist ein bis zwei Bagel gleichzeitig, am besten mit Hilfe einer Schöpfkelle in das Wasser geben und von jeder Seite etwa 30 Sekunden kochen lassen. Herausnehmen, ganz kurz abtropfen lassen und auf das Backblech geben. SOFORT mit dem gewünschten Topping bestreuen und leicht andrücken -> der Bagel muss unbedingt noch feucht sein, sonst hält es nicht!

25 Minuten gold-braun backen. Abkühlen lassen.

4. Die Bagel aufschneiden und belegen

 

Chocolate Chip Cookies

Zutatenliste

9 große Kekse

220 g Mehl
1 TL Backpulver
3/4 TL Natron
110 g weiche Butter
100 g heller Rohrzucker
1 Ei (M)
150 g Backfeste Choco Chunks + event. einige zum Obendrauf

wer mag kann später einige Meersalz flocken auf die Kekse streuen

Zubereitung

1. Butter und Zucker mit den Schneebesen der Küchenmaschine oder Handmixer weiß-dick aufschlagen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Das Ei dazugeben und weiter rühren. Mehl mit Backpulver und Natron vermischen. Unter die Ei-Butter Masse rühren. Zum Schluß die Schokolade unterheben. Mit Frischhaltefolie abgedeckt für 6 Stunden (wirklich wichtig!!!) in den Kühlschrank stellen.

2. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. De Backofen auf 190 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen.
Von dem Teig jeweils ca. 75 g abnehmen und zu Kugeln drehen. Mit Abstand auf das Blech setzen. In den Backofen schieben und insgesamt 18 Minuten backen.
-> nach 10 Minuten die Teigkugeln mit einem Esslöffel leicht flach drücken.
-> nach 16 Minuten einige Schokostückchen oben in den Teig stecken.

Auf dem Blech 15 Minuten abkühlen lassen und erst dann auf ein Kuchengitter umsetzen zum kompletten auskühlen.

Happy Picknick Day. Für mehr Picknick Rezept Ideen aus Aller Heeren Länder. könnt ihr euch durch die Blog Beiträge meiner lieben Blogger Kollegen zappen:

Tina von Lecker & Co nimmt uns mit in die Türkei.

Jana von Nom Nom foods, serviert ein Canadisches Picknick.

Simone aus S-Küche nimmt uns mit nach Schweden.

Bei Ina is(s)t geht’s nach China

Ein griechisches Picknick bringt uns Michael, von Salzig Süss Lecker, mit.

Maja, moey’s kitchen hat Italienische Leckereien im Picknick Korb.

Nach Spanien nimmt uns Mark, von Bake to the roots, mit.

 


5 Kommentare
  1. Tina von LECKER&Co sagte:

    Liebe Stephie,

    WOOOOW! Ich war erst letztes Jahr im Dezember in New York und träume durch deine Zeilen gerade wieder vom Central Park! Ganz ehrlich: deine Bagels sehen besser aus, als jeder Bagel, den ich in NYC gesehen und gegessen habe! Und die Cookies!? Hach – ein Träumchen!

    Liebe Grüße,
    Tina

    Antworten
  2. Maja sagte:

    Boah, Stephie! Da möchte ich mir sofort ein Körbchen schnappen und mich in den Central Park oder Bryant Park setzen, um diese Köstlichkeiten zu essen :-)

    Liebe Grüße
    Maja

    Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.