Kuchen oder Kekse oder doch lieber Klein-Gebäck? Ich kann mich nicht entscheidenden was ich lieber mag. Ich würde sogar behaupten das ich alles gleichermaßen mag. Je nach Tagesform variieren die Vorlieben ein klein wenig. Wobei ich mir aber ganz sicher bin ist meine liebe zu Knusper-Streuseln.
Alles schmeckt mit Streuseln besser! Und dafür lassen wir jedes Stück Torte stehen.
Wenn ich uns also Soulfood Kuchen backe, dann sind zwei Komponenten immer dabei. Etwas Käsiges, also kein Gauda oder Butterkäse, sondern eine Füllung aus Quark, Frischkäse oder ähnlichem, und Streusel on Top! Mit diesen Kombis sind wir im siebten Kuchen Himmel.
Bei den Früchten sind wir nicht immer einer Meinung, aber Mandarinen, Kirschen und Erdbeeren finden wir beide lecker.
Als extra super Tipp für alle die wie ich auch mal ganz spontan anfangen zu backe. Ich habe immer fertigen Mürbeteig eingefroren. Bereits ausgerollt auf die gängige Größe die ich verarbeite. So muss ich den Teig nur noch herausholen, 15-20 Minuten auftauen lassen und schon ist ratzfatz der Kuchen fertig.

Zutatenliste

Mürbeteig
50 Butter
100 g Zucker
150 g Weizenmehl
1 Eigelb
Prise Zucker
1/2 TL Vanille Extrakt

Füllung
750 g Sauerkirschen TK oder Glas (abgetropft bzw aufgetaut und abgetropft)

500 ml Milch
100 g Grieß
140 g Zucker
1 Vanille Schote
Prise Salz
1/4 Fläschchen Bittermandel Aroma
300 g Frischkäse
2 Eier (M)

Streusel
50 g Zucker
60 g weiche Butter
100 g Weizenmehl

Zubereitung

1. Den Mürbeteig zubereiten. Dafür Butter und Zucke schaumig verrühren.  Alle weiteren Zutaten dazugeben und zu einem homogenen Teig kneten. Den Teig auf etwas Mehl ausrollen Eine Form mit etwas Butter einstreichen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 2-3 Minuten liegen lassen. Auf die Form legen und mit den Fingern gleichmäßig in die Form drücken, dabei den Rand an der Wand fest drücken. Überstehenden Teig bis auf ca. 1 cm abschneiden. Den Rest nach Vorne klappen und festdrücken. Etwas Frischhaltefolie über den Teig legen und 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Den Streusel-T eig  zubereiten. Dafür aus den Zutaten mit den Händen alles zu einem krümeligen Teig kneten und im Kühlschrank kalt stellen.

2. Für die Füllung die Milch mit der halbierten Vanilleschote, Salz, Bittermandel Aroma und Zucker zum kochen bringen. Sowie die Milch kocht von der Platte ziehen und unter rühren (Schneebesen) den Grieß einrieseln lassen. Kurz aufkochen lassen und den Topf bei Seite stellen und den Grieß abkühlen lassen.

3. Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Den Teig ringsherum mit einer Gabel einstechen.
In den abgekühlten Grieß die Eier und den Frischkäse rühren. Die Füllung in die Form gießen. Die Kirschen darauf verteilen (TK Kirschen die aufgetaut und abgetropft verwendet werden, sehen ein wenig wie dicke nasse Rosinen aus. Schmecken aber klasse).
Zum Schluss die Streusel auf die Kirschen geben und alles in den Ofen schieben. Für 45-50 Minuten backen. Wenn der Kuchen in der Mitte die selbe Höhe wie der Rest des Kuchen hat ist er fertig und kann ausgeschaltet werden. Bei leicht geöffneter Ofentür 30 Minuten abkühlen lassen. Danach kann er auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.

 

 


2 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.