Eine fruchtig, sommerlich frische und leichte Pizza Variante habe ich heute für Euch.
Ja, ich gebe zu, wenn ich ehrlich bin, hat es mit einer Pizza im herkömmlichen Sinn nicht viel mehr gemeinsam wie die Form.
Aber da es keine Tarte, kein herkömmlicher Obstkuchen auf Biskuit Boden o.ä. ist brauchte ich einen Namen.
Da mich der ungleichmäßige Belag an eine Pizza erinnerte, stand der Name Frucht Pizza fest.
Und mit dem Wort Pizza, konnte ich auch bei meinem Sohn schnell punkten.
Auch wenn dieser es viel lieber sehen würde, wenn ich schnell eine herzhafte und echte Pizza backen würde.
Der Teig ist ähnlich wie bei einem Cookie, wird aber nicht ganz so mürbe.

Ich kam auf die Idee diese Pizza zu kreieren, da es jetzt, bei uns unterm Dach gefühlte 45 Grad und 98 % Luftfeuchtigkeit sind, und wir mögen so gut wie gar nicht esse, schon gar nichts was fettig und schwer ist.
Diese Fruchtige Pizza, liegt ganz und gar nicht schwer im Magen, steckt voller Vitaminen und ist mit der frischen & fruchtigen ” Sauce ” beinahe erfrischend.
Dazu gab es Eiswasser mit vielen frischen Früchten die das Wasser wundervoll aromatisieren.
Schon alleine das ist eine himmlisch erfischende Sommer Drink Idee.
Und Mama hatte recht, es war grandios lecker.
Und auch dem Nachbars Kind hat es geschmeckt.

Zutatenliste
für 2 Pizzen a’ 24 cm Durchmesser

Boden:
80 g Demerara Zucker
300 g Mehl
180 g Butter, weich
1 TL Backpulver
2 Eier, Zimmerwarm
4 TL Tropic Frucht von Ostmann Hier
Prise Salz
Frosting:
1 Becher Creme Fraîche
1 Becher Saure Sahne
Abrieb einer BIO Zitrone
1 EL Puderzucker
Belag:
Frisches Obst nach Geschmack
Kiwi, Nektarine, Aprikose, Blaubeeren, Brombeeren, Johannisbeeren, Kirschen usw.
Zitronen Zesten
etwas frische Minze

Zubereitung
1. Butter und Zucker schaumig schlagen. Die Eier dazugeben und alles gut verrühren.

Mehl Gewürz und Backpulver unter rühren.
Den Teig in Klarsichtfolie wickeln und 30 Minuten kühlen.
2. De Backofen auf 175 Grad vorheizen. Zwei Bleche mit Backpapier belegen.
Den Teig teilen, kurz durchkneten und je zu einer Kugel formen.
Mit den Fingern einen Pizza Boden formen und für 18 Minuten backen.
Sehr gut auskühlen lassen.
3. Saure Sahne und Creme Fraîche mit Zitronenabrieb und Puderzucker glatt rühren.
Auf den Boden streichen, dabei wie bei echter Pizza den Rand frei lassen.
4. Das Obst waschen, klein schneiden und oder entkernen.
Alles nach belieben verteilen.
Einige Zitronenzesten als Abschluss über der Pizza verstreuen und einige Blättchen Minze verteilen.

Versucht es und lasst dabei Eurem persönlichen Obst Vorleiben und Eurer Kreativität freien lauf.
Hier gilt das Motto erlaubt ist, was gefällt.
Ich hoffe, das auch ihr bei Euren Lieben zu Hause damit punkten werdet.
Eure Stephie

14 Kommentare
  1. Judy sagte:

    Die Idee ist klasse und die Farbenkombination sieht einfach so einladend aus, dass man sich am liebsten direkt an den Tisch setzen würde und alles aufessen möchte :D

    lg

    Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.