Weihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen Gugel

Herrliche Vorweihnachtszeit. In keiner Zeit des Jahres wird so viel und gerne gebacken. Ich denke, das hat nicht nur mit Traditionen zu tun, sondern weil man es sich gerade jetzt gerne mit Freunden und Familie Zuhause gemütlich macht. Da gehören warme Getränke und Plätzchen oder Kuchen einfach dazu. Und auch die Kollegen freuen  sich, wenn so ein Kuchen für sie mitgebracht wird. Das hebt ganz klar auch auf der Arbeit die Stimmung.Weihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen GugelIch selbst liebe die ganzen, typischen Winterlichen Gewürze und freue mich umso mehr jetzt wieder damit leckere Rezept Kreationen herzustellen.
Der Marzipan Gugel ist ein einfacher und doch raffinierte Kuchen den jeder backen kann. Marmoriert und mit Marzipan Stückchen und meinen Lieblings Gewürzen. Dazu ein dicker Gus mit Ahornsirup. Sowas von lecker. Darüber freuen sich nicht nur die großen. Kinder lieben Marmorkuchen.
Und er passt einfach zu absolute jeder Gelegenheit. Ob zum Kaffeeklatsch am Wochenende oder einfach zwischendurch.Weihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen GugelWeihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen Gugel

Zutatenliste

180 g weiche Butter
130 g Marzipan-Rohmasse oder Marzipankartoffeln
1 TL Vanille Extrakt
170 g Zucker
3 Eier (M)
200 g Weizenmehl
100 g gem. Mandeln
2 TL Backpulver
150 g Milch

Schokoteig
35 g Backkakao
2 EL Milch
2 TL Lebkuchen Gewürz

Guss
300 g Puderzucker, gesiebt
60-70 g Creme Fraiche
3-4 EL AhornsirupWeihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen GugelWeihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen Gugel

Zubereitung

Eine Gugelhupf Form mit Margarine oder Butter ausstreichen. Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

1. Das Marzipan in kleine Würfel schneiden. Butter und Zucker schaumig rühren. Die Eier und die Vanille dazu geben und weiß aufschlagen. Mehl, Mandeln und Backpulver miteinander vermischen. Die trockenen Zutaten abwechselnd, mit der Milch, fix und nicht zu lange, zu einem glatten Teig rühren. Zum Schluss das Marzipan unterheben.

2. Ein Drittel des Teigs abnehmen und mit Backkako, Milch und Gewürz glatt rühren. In die Form zuerst etwas hellen Teig verteilen. Den Schokoteig mit einigen größeren Klecksen darauf geben. Dann etwas hellen und wieder einige dunkle Kleckse. Mit einem Kochlöffelstiel den Teig grob marmorieren (oder den Teig direkt so schichten wie ihr ihn haben möchtet). Auf mittlerem Einschub 55 Minuten (Stäbchenprobe) backen. Herausnehmen und in der Form etwa eine Stunde abkühlen lassen. Auf ein Kuchengitter stürzen und mehrere Stunden komplett auskühlen lassen.

3. Wenn Euer Gugel auf den Standfläche zu uneben ist, begradigt ihn etwas. Den Puderzucker mit Creme Fraiche und Ahornsirup zu einem dicken, zähen Guss anrühren, der nur noch schwierig von Eurem Löffel geht aber nicht steif ist. Fix auf den Kuchen geben und trocknen lassen.Weihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen GugelWeihnachtlicher Marzipan-Lebkuchen GugelIch bin selber überrascht gewesen wie schön die Marzipanstückchen in dem Teig zu sehen sind. Finde es aber wirklich klasse und würde sie auch nicht kleiner oder unsichtbarer haben wollen.
Viel Spaß beim ausprobieren

Eure Stephie

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.