Wenn dir das Leben Zitronen gibt … ich mache dann keine Limonade sondern leckeren Zitronen Käsekuchen. Da können wir nie genug von bekommen. Zitronenkuchen in jeder erdenklichen Form lieben wir einfach. Wenn es um Käsekuchen geht, dann darf es im Sommer gerne in der no bake Cheesecake Variante sein. Ansonsten sind wir ehr der Fan von gebackenen Käsekuchen. Was ich dabei besonders toll finde ist, das je nach dem woraus die Käsemasse besteht, in welchen Teilen Quark, Frischkäse usw. verarbeitet wird und auch woraus der Boden besteht. Ob aus Keksen, Müsli, Mürbeteig , schmeckt Käsekuchen immer anders und wird nie Langweilig.
Ich habe mich dieses mal für einen Butterkes-Boden und eine Füllung aus Frischkäse und Skyr entschieden. Beides ist etwas leichter und macht eine schlankere Figur auf dem Kalorienkonto.

Zutatenliste

Form 20 cm ∅

Boden
200 g Butterkekse
90 g Butter, geschmolzen

Füllung
300 g Frischkäse, mager
300 g Skyr, Natur
120 g Zucker
2  BIO Zitronen, Saft und Abrieb
1 p. Zitronenschalen Aroma
2 Eier (M)
20 g Speisestärke

Deko
200 ml Sahne
1 Packet Sahne Steif
einige Keksbrösel
Zitronen Zesten

Zubereitung

Den Backofen auf 170 Gar Ober- Unterhitze vorheizen.

1. Die Butterkekse in einem Beutel mit einem Rollholz oder in einem Multizerkleinerer zermahlen. Mit geschmolzener Butter begießen und sehr gut miteinander vermengen. In eine Tartefom geben und mit einem Löffelrücken an Boden und Rand festdrücken. 7 Minuten backen, herausnehmen und kurz abkühlen lassen.

2. Für die Füllung zwei Zitronen heiß abwaschen. mit einer feinen Reibe die Schale abreiben und den Saft auspressen. In einer Schüssel den Frischkäse, Skyr, Zucker, Eier Zitronensaft, Abrieb und Aroma vermengen. Dabei nicht zu viel Luft unterrühren! Zum Schluss die Speisestärke glatt unterheben. Alles in die Tarteform, auf den Boden gießen und in den Ofen schieben. 40 Minuten backen.
-> TIPP: Den Boden vor dem füllen auf ein Backblech stellen. So lässt sich die volle Form mit der recht flüssigen Füllung einfacher in den Ofen schieben!

3. Die Tarte komplett auskühlen lassen. Für die Deko die Sahne kurz aufschlagen, Sahne Steif dazugeben und sehr steif schlagen -> wer möchte kann die Shane etwas süßen!
Also Kran oder nach Lust und Laune auf die kalte Tarte geben, mit einigen Keksbröseln bestreuen und mit Zitronen Zesten dekorieren.
Wenn ich persönlich wählen sollte, dann wäre es sicherlich etwas wie diese Tarte die ich zu meinen Lieblings Rezepten bestimmen würde.

Happy Day

Eure Stephie

 


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.