Es ist ja so. Auch wenn viele wirklich gerne backen oder kochen. Das Ergebnis darf trotzdem schnell und dabei einfach von der Hand gehen, oder? Und ab und zu, und da spreche ich mich absolut nicht frei, darf auch ohne schlechtes Gewissen auf ein fertig Produkt zurückgegriffen werden. Denn zum einen sind diese Produkte alles andere als schlecht, zum anderen gerade wenn es am Ende auch noch so überzeugt wir mein heutiger Tipp, wäre man doch schon ein wenig deppert wenn man es sich nicht leichter macht.
Vor einigen Monaten habe ich das erste mal Donuts aus Frische-Teig aus der Dose ausprobiert. Und das Ergebnis hat mich sowas von überzeugt, das ich, wenn ich mir den fiesen schwer Muff in der Wohnung von frittierten mal antun möchte (jeder empfindet das sicherlich anders oder mit einer richtigen Friteuse ist es sicherlich auch nicht ganz so schlimm wie mit einem normalen Topf auf dem Herd), dazu zurückgreife.
Auf jeden Fall lohnt sich der Geruch, denn die Brötchenteig-Donuts sind so easy und schnell gemacht und schmecken super lecker.

Zutatenliste

16 Donuts

1 Dose (8 Brötchen) Frischer Brötchenteig
1 Liter Sonnenblumenöl

150 g gesiebter Puderzucker

Deko
50 g Butter, Zimmertemperatur
150 g Frischkäse, Zimmertemperatur
100 g Puderzucker
2 Tropfen Kirsch Aroma oder 1/4 TL Vanille Extrakt

event. weiße (oder je Dekor eine passende) Lebensmittelfarbe
weiße (!) Zucker Perlen
Deko -Zucker Schäfchen* oder ähnliches (es sieht mit allem ob Einhorn, Regenbogen, Monster oder, oder, oder … toll aus)

Zubereitung

1. Das Sonnenblumenöl in einen mittelgroßen Topf füllen. Das Öl sollte mindestens 6-7 cm hoch sein. Das Öl auf höchster Leistung erhitzen. Wenn ihr ein Holzstäbchen hineinhaltet und an diesem kleinen Bläschen aufsteigen, hat es die optimale Hitze erreicht und kann auf dreiviertel Leistung herabgedreht werden.

2. Die Teig-Dose öffnen und jeweils die einzelnen Brötchen horizontal gleichmäßig dick durchschneiden, so das ihr aus einem, zwei bekommt. In die Mitte mit beiden Zeigefingern ein Loch einstechen und langsam, mit etwas Druck und unter drehen ein Loch in den Teig arbeiten.
-> Der Teig zieht sich recht schnell wieder zusammen. Daher achtet darauf das das Loch ruhig ein wenig größer ist. Während des ausbackend wirf es ebenfalls wieder etwas kleiner.
TIPP: Testet einen Donut um zu sehen wie sich der Teig verhält.

3. Gebt zwei-drei Teigstücke in das Öl und lasst sie je Seite 1-2 Minuten gold-braun ausbacken. Dann dreht sie um und nehmt sie heraus sowie auch die zweite Seiten die gleiche Farbe hat.
Auf einem Küchenkrepp etwas abtropfen lassen. In Puderzucker wenden.

4. Die Butter mit den Schneebesen des Handmixers weiß-schaumig rühren. Den Puderzucker dazugeben und unterrühren. Die Masse ist etwas krümelig wird aber wenn ihr nun den Frischkäse und die Vanille dazugebt wieder geschmeidig. Wer kann die Creme noch einfärben. In einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und in die Donut Löcher Tuffs spritzen. Mit Perlen bestreuen und die Zucker Lämmchen (oder eben andere Formen) darauf setzen.

 

*Die kleinen Schäfchen waren in meiner letzten Meine Backbox. Da ich sie so unheimlich niedlich finde, habe ihc sie als schnelle, unkomplizierte Dekoration für die easypeasy Donuts verwendet.
Da ich sie euch verlinkt habe, deklariere ich den Beitrag als Werbung, ohne Auftrag!


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.