Mit auf meiner Lieblings Weihnachts-Keks-Liste stehen ganz definitiv Zimtsterne. Die könnte ich das ganze Jahr essen, denn Zimt ist einfach das aller Beste.
Aber so ein kleiner Keks ist auch verdammt schnell aufgegessen. Mein versuch xxl Zimtsterne zu backen ist zwar gut gelungen, aber irgendwie wollte ich mehr. Deswegen habe ich mir diesen herrlich zimtigen Kuchen ausgedacht, der wirklich wie Zimtsterne schmeckt.
Und mal ganz ehrlich, er schaut doch auch wirklich richtig schön aus, und schmückt jede Advents-Kaffee-Tafel, oder?
Und weil ich ja finde, das selbst ein Zimtsternkuchen noch mehr Zimtstern vertragen kann, gibt es on top noch einige Zimtsterne zur Dekoration.

Zutatenliste

Teig
250 g Butter, weich
240 g Zucker
5 Eier (M), Raumtemperatur
1 TL Vanille Extrakt
250 g Mehl
120 g gemahlene Haselnüsse
125 g gem. Mandeln
1 Päckchen Backpulver
1,5 TL Zimt
1/4 TL Kardamom
120 ml warme Milch

Creme
150 g Mascarpone
100 ml Sahne
30 g Zucker
1 L Vanille Extrakt

Außerdem
Zimtsterne
etwas Zimtpulver

Zubereitung

1. Mandeln, Haselnüsse, Zimt und Kardamom in einer beschichteten Pfanne, ohne Fett, unter Rühren, anrösten bis es duftet. Auf einem Tablett o.ä. abkühlen lassen.

2. Den Backofen auf 190 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen. Eine Springform am Boden it Backpapier auslegen und den Rand Buttern.
Die Eier mit dem Zucker, mit den Schneebesen der Küchenmaschine mind. 2-3 Minuten dick-weiß aufschlagen. Die Butter dazugeben und gut unterrühren. Mehl, Backpulver und Nüsse mischen. Die warme Milch und die Vanille, unter die Butter-Ei Mischung rühren und zum Schluß die trockenen Zutaten kurz unterrühren das gerade so ein Teig entsteht. -> Zu langes rühren macht den Teig zäh!

In die Form geben, glattstreichen und ca. 60-70 Minuten backen (Stäbchenprobe). Komplett auskühlen lassen.

3. Für die Creme Mascarpone und Sahne mit Zucker und Vanille glattrühren. Auf den Kuchen streichen. Mit Zimtsternen dekorieren und mit etwas Zimtpulver bepudern.


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.