Jedes Jahr im Oktober, gibt es bei mir, eine spannende Frankfurter Kranz Variante. Meine Mom liebt diesen Kuchen, aber ich möchte ihr nicht zu jedem Geburtstag einen simplen „langweiligen“ old school Frankfurter Kranz schenken. Daher ist vor vier Jahren das Ritual geboren, neue, kreative Rezepte zu entwickeln die aber natürlich immer noch wie das Original schmecken sollten. Und selbstverständlich ist es ein MUSS das alle wichtigen Hauptzutaten wie Pudding-Buttercreme, Johannisbeer Gelee und Krokant nicht fehlen dürfen.
Bisher gab es Cupcakes, eine Biskuit Rolle und mini Kränzchen.
Dieses Jahr gibt es Krapfen (Berliner, Pfannkuchen oder wie sie bei euch genannt werden). Aber nicht hochkompliziert mit Heftig & Co. Nein, diese sind Ratzfatz mit frischem Teig aus der Dose zubereitet.
Ihr könnt mir glauben, das geht so genial einfach und das Ergebnis seht ihr ja. Es ist der Knaller! Außerdem schmecken sie auch noch nach zwei Tagen wie ich finde. Allerdings ist es wohl höchst unwahrscheinlich, dass sie so lange halten werden, lach!

Zutatenliste

für 6 Stück
(das Rezept lässt sich spielend verdoppeln)

1 Dose frischer Brötchenteig aus der Dose (Kühlung)
1 Liter Pflanzenöl zum frittieren
1 Glas Johannisbeer Gelee
Belegkirschen
Puderzucker

Buttercreme
180 g weiche Butter
2 EL Puddingpulver, Vanille
150 g Puderzucker
6 EL flüssige Sahne
1/2 TL Vanille Extrakt

Zubereitung

1. Den Teig aus der Dose nehmen und die einzelnen Stücke auf die Arbeitsplatte legen. 30 Minuten Raumtemperatur annehmen lassen.

2. In der Zwischenzeit in einen kleineren Topf das Öl geben und auf volle Herdleitung erhitzen. Es sollte ein Krapfen locker schwimmend hinein passen, und zum Boden mindestens 15 cm Öl sein. Wenn ihr in das Öl einen Holzspieß haltet und dort kleine Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug! Dreht jetzt auf viertel Herdleistung herunter. Einen Teigling mit der Handinnenfläche flach drücken und langsam in das Öl gleiten lassen. Das Öl sollte nur leicht an dem Teig blubbern. Wenn die erste Seite nach ca. 3 Minuten gold-braun ist, den Krapfen wenden.

Herausnehmen, wenn beide Seiten gleich aussehen. So alle Teigstücke frittieren.

4. Die Butter mit den elektrischen Schneebesen 5 Minuten weiß, fluffig aufschlagen. Dabei den Rand der Schüssel ab und zu abstreichen und mit zu der restlichen Creme geben. Vanille und Puderzucker dazugeben und weitere 3 Minuten rühren. Dann Esslöffelweise die Sahne dazu geben und rühren bis eine cremige Buttercreme entsteht.

5. Die Krapfen aufschneiden. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel mit offener Sterntülle geben und auf den Boden einen Kranz mit zwei Etagen spritzen. In die Mitte einen Löffel Gelee und einen Löffel Krokant füllen. Etwas Gelee auf die Innenseite des Deckel streichen und auf die Creme setzen. Den äußeren Rand der Creme mit etwas Krokant bestreuen.

Mit Puderzucker bestäuben. Einen Tuff Creme mittig spritzen und eine Kirsche dekorieren.

 

 

 

 

 

 


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.