Unbezahlte Werbung/
Kinder lieben Nuggets. Und ehrlich gesagt kenne ich keinen Erwachsenen der dazu nein sagen würde. Was mich allerdings bei gekauften Nuggets stört, ist das sie in Fett frittiert werden.?
Und die für zuhause, brauchen in der Pfanne leider auch einiges an Fett. Daher kommen sie bei uns sehr selten auf den Tisch.
Was aber, wenn sie in einer leckeren Kartoffelchip Panade im Ofen gebacken werden? Gut ein wenig Fett ist durch die Chips natürlich auch dabei, aber ganz ohne ist auch nicht meine Intension gewesen, nur deutlich weniger. Das Rezept für Ofen Hähnchen-Schnitzelchen (also etwas größer als Nuggets und doch kleiner als ein echtes Schnitzel) in Kartoffelchip Panade mit fruchtigem Erdbeer-Ketchup und zwei weiteren Dips, habe ich euch heute mitgebracht. Toll ist auch, das die Kids mächtig Spaß haben dabei zu helfen. Denn Chips zerbröseln und das Fleisch damit zu panieren ist gar nicht schwer. Und alles in allem geht das Gericht auch super schnell und lässt sich auch vorbereiten.
Für die großen Kinder, oder auch Erwachsene, gibt es einen echt super einfachen, aber verdammt feinen Gurkensalat mit spicy, gerösteten Nüssen dazu.

 

Zutatenliste

Hähnchen
500 g Hähnchenschnitzel
120 g Kartoffelchips zB
1 Ei (M)
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Petersilie

Dips:

Süß-Scharf
2 EL Reisessig
1 EL Sesamöl
1 EL Sriracha
1 EL Pfirsich oder Mango Marmelade
1/2 TL Asia Gewürz, mit Koriander
1 Knoblauchzehe

Curry Mayo
6 EL Mayo
1/4 RL Cafe de Paris Gewürz
1 TL Currypulver
1/2 TL Limettensaft

Erdbeer-Ketchup
7 EL Tomatenketchup, zB (Zuckerreduziert)
1/4 TL geräuchertes Paprika Pulver
1/4 TL Ingwer Pulver
1, 5 EL dunkler Rohrzucker
1 EL getrocknetes Erdbeerpulver

Honig-Senf Frischkäse
100 g Frischkäse
1 TL mittelscharfer Senf
1 EL Honig
Spritzer Zitronensaft
etwas Salz

passt perfekt dazu: Ofen-Fritten

Gurken-Zwiebel Salat 
1 Salatgurke
1-2 rote Zwiebeln
Handvoll geröstete Nüsse, zB
2 EL Balsamico Bianco Rosso
1 EL Walnuss-Öl
Saft einer halben Zitrone
1-2 Stängel frische Minze
1-2 Stiele Blattpetersilie
1/2 TL getrockneter Dill
1/4 TL granulierte Zwiebeln
1/4 TL milder Senf
1/2 TL Zucker
1/2 TL Salz
etwas Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung

1. Die Kartoffelchips in feine Brösel zerdrücken. In einer Tüte mit den Händen oder mithilfe eines Rollholz. In eine mittelgroße Schale geben. Ein Ei in einer mittelgroßen Schale verquirlen. Den Backofen auf 180 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen. Die Schnitzel mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen. Einzeln in das Ei geben und darin schwenken, so das es komplett bedeckt ist. Dann in die Chips Brösel geben und ringsherum mit ihnen bedecken und leicht andrücken. Auf ein Backrost geben, damit sie gleichmäßig von allen Seiten garen.

Auf mittlerem Schub, etwa 18 – 20 Minuten backen.

2. Für die Dips, jeweils die angegebenen Zutaten miteinander verrühren, 10-15 Minuten durchziehen lassen.

 

3. Für das Dressing für den Salat, Essig, Öl, Zitronensaft, Gewürze, gehackte Minze und Petersilie glattrühren. Die Zwiebeln schälen und halbieren. In feine Scheiben schneiden. Die Gurke waschen, längs halbieren und in gleichmäßig dicke Scheiben schneiden. Mit den Zwiebeln in eine Schüssel geben und mit dem Salat Dressing mischen. Kurz durchziehen lassen. Die Nüsse hacken und unter den Salat heben.

 

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit Degustabox entstanden. Die in der Zutatenliste verlinkten Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt. Daher ist der Beitrag als Werbung, unbezahlt, deklariert.
Mehr Informationen zu der Degustabox und deren Inhalte bekommt ihr hier.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.