Manchmal kann ich an solchen drolligen Rezepten einfach nicht vorbei. Da kommt das Kind in mir zum Vorschein und möchte unbedingt auch diese soooo niedlichen Ideen umsetzen und selbst zuhause haben.
Diese Rezepte wo einem ein: oohhh und nee, wie niedlich sind die denn, von den Lippen kommt. So wie das heutige Schweinchen Gebäck. Ich hatte mir fest vorgenommen kein Gebäck oder Rezept für Silvester dieses Jahr zu posten. Ich wollte eigentlich mal ganz locker meine bereits vorhandenen Ideen mit euch teilen und mir selber keinen Stress machen …. Aber dann sah ich SIE!Diese kleinen Schweinchen Gesichter sind absolut nicht neu. Und wurden sicherlich in den letzten Jahren mehrfach gebacken. Es gibt Rezepte in herzhaft und süß im World Wide Web aber sie sind einfach unglaublich goldig anzusehen.
Mein Backherz schlug sofort höher und ich bin direkt in die Küche gegangen und habe mit meinem Lieblings Rezept für easy peasy Quark-Öl-Teig herumexperimentiert bis mir Geschmack und aussehen der Pigs gefallen hat.
So kommt also doch ein neues Silvester Gebäck Rezept auf den Blog. Ich nenne sie liebevoll Vanille Glücksschweinchen, denn was kann einem mehr Glück bringen als so etwas niedliches?!

Wenn ihr noch keine Erfahrung mit Quark-Öl-Teig habt, dann braucht ihr keine Angst zu haben! Es gibt überhaupt keinen besseren Teig der super fluffig, saftig und so einfach zuzubereiten ist. Ihr könnt ihn für jedes Rezept verwenden in dem Hefeteig verwendet wird. Er ist das simple gelingsichere Pendant zum Hefeteig.
Auch die Zubereitung und die Verarbeitung sind unkompliziert und simpel. Die Zutaten habt man als Bäcker meist sogar alle im Haus.

Zutatenliste

für ca. 15-17 Schweinchen

6 EL (50 ml) Milch
8 EL (60 ml) Öl- Sonnenblumen- oder Rapsöl
190 g Quark (alternativ Frischkäse* mit etwas Milch angerührt)
130 g Zucker
1 TL Vanille Extrakt oder ein Fläschchen Aroma
Messerspitze Kardamom
1/4 TL Zimt
1 Ei (M)
430-450 g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

1 Ei, verquirlt
Schokotropfen

Zubereitung

1. Für den Teig Milch, Öl, Quark*, Ei, Zucker und Vanille mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder Handmixer glatt rühren. Das Mehl mit den Gewürzen und dem Backpulver mischen und unter die nassen Zutaten kneten. Der Teig sollte elastisch und auf keinen Fall trocken sein, Vorsicht also wenn ihr noch etwas Mehl dazugebt! Aber auch nicht mehr an der Hand kleben. Solltet das der Fall sein einfach etwas Mehl dazugeben und unterkneten. Den Teig herausnehmen und mit den Fingern, auf etwas Mehl, durchkneten und 5 Minuten ruhen lassen.

*solltet ihr keinen Quark mehr zu Hause haben, könnt ihr Frischkäse verwenden. Dieser muss mit einem EL Milch etwas glattgerührt werden.

2. Den Teig, auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche, etwa einen Zentimeter dick ausrollen. Mit einem runden ca. 7-8 cm ∅ Ausstecher (ein Glas o.ä. geht auch) je 15-17 (je nach Größe) Kreise ausstechen. Teigrest wieder zusammen kneten und ausrollen. Dann den Teig ein wenig dünner ausrollen und mit einem kleineren, 3-3,5 cm Durchmesser Ausstecher, Spritztülle o.ä. jeweils eine Schweine Nase ausstechen. Für die Ohren braucht ihr für zwei Schweinchen einen Kreis da diese geviertelt werden (siehe Bild).

3. Die Köpfe auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Den Backofen auf Ober- Unterhitze 160 Grad vorheizen.
Die Köpfe mit verquirltm Ei bepinseln. Die geviertelten Kreise als Ohren, etwas vom Rand nach innen platziert, anbringen. Mit einem dickeren Holzstäbchen Nasenlöcher in die Nasen Stechen und dabei den Stab etwas nach außen hin drehen damit das Loch größer wird. Wenn das Stäbchen klebt, taucht es in Mehl.
Mit der Spitze kleine Löcher für die Augen einpiecksen.
Ohren und Nase ebenfalls mit Ei bestreichen und alles für ca. 20-24 Minuten in den Backofen bis die Schweinchen gold-gelb gebacken sind.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen und dann, wenn sie noch ein ganz wenig warm sind, die Schokotropfen in die Löcher für die Augen stecken.

 

Ich wünsche euch einen guten Rutsch in ein neues Jahrzehnt. Bedanke mich das ihr immer wieder zu mir kommt und wünsche euch alles Liebe & Gute und hoffe, das ihr mir treu bleibt.

Eure Stephie


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.