Ich finde eigentlich nicht die passenden Worte für diese schmackofatzige, ausgesprochen grandiose Leckerei aus Toffee Creme, Schokolade, Hafer Keksen, gebratenen und karamellisierten Bananen auf knusprigem Blätterteig mit gaaanz viel Sahne und noch mehr Schokolade, ohne das ich mich selbst zu sehr über den grünen Klee lobe. Aber was sein muss, muss sein oder?Aber mal ehrlich, als ich die Idee zu der Abwandlung des Banoffee Pies hatte, und in meinem Kopf die einzelnen Zutaten zusammengefügt hatte, klang das schon irre gut. Das es aber in der Realität so unglaublich gut schmecken würde, das beinahe ein “wer bekommt das letzte Stück” Krieg ausgebrochen wäre, hatte ich nicht im Traum mit gerechnet.
Dabei ist das Rezept, sowie die Zutaten super simpel, und ebenso schnell (bis auf die Toffee Creme*) zubereitet.
Wer möchte kann seine Lieblings Karamell Creme herstellen, ich aber habe den ultimativen, superduper Trick um Toffee Creme zu kochen. Und das direkt so, dass sie konserviert ist und sich noch 3-4 Monate hält.
Der Trick? Den verrate ich euch im Rezept Teil, verpochen. Ihr solltet bei der Zubereitung der Tarte nur unbedingt daran denken, dass die Creme etwa 2,5 Stunden beraucht bis sie fertig ist, und etwa 1 Stunde bis sie abgekühlt ist. Daher empfehle ich euch, diese am Tag zuvor zukochen, und direkt mehrere.

Jetzt ist aber genug gebrabbelt, los geht es mit den Zutaten.

Zutatenliste 

für ein Rechteckige Tarte

1 Rolle frischer Blätterteig (Kühltheke)
1 verquirltes Ei

Ganache
240 g Zartbitter Kuvertüre
200 ml Sahne
1 TL Vanille Extrakt

Toffee Creme
1 Dose, ca. 400 ml gezuckerte Kondensmilch

Bananen
4-5 mittelgroße, reife Bananen
35 g Butter
3 EL heller, Vollrohr oder Kokosblütenzucker
Messerspitze Zimtpulver

Außerdem
450 ml Sahne
1 EL Sanapart

5-6 Haferkekse
Schokoladenspähne/Röllchen

Zubereitung

1. Toffee Creme, am Tag zuvor zubereiten. Die Dose /Dosen in einen großen, tiefen Kochtopf mit reichlich Wasser setzen. Dabei können sie auch liegen. Wichtig ist nur, dass sie mind. 2,5 – 3 Finger Breit unter Wasser sind. Und das die gesamte Zeit immer genügend Wasser vorhanden ist. Sonst könnte es passieren das die Dose euch um die Ohren fliegt. Ansonsten ist die Methode die Creme mit der Kondensmilch Dose herzustellen absolut sicher und gelingt immer und das problemlos. Lasst die Dose/Dosen mit Deckel, 2,5 Stunden köcheln. Nehmt sie vorsichtig heraus ACHTUNG heiß, und lasst sie, bevor ihr die Dose öffnet ganz und gar auskühlen.

2. Den Blätterteig etwa 10 Minuten, bevor ihr ihn in weiter verarbeitet und in den Ofen schiebt aus dem Kühlschrank nehmen und etwas Temperatur annehmen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf 190 Grad, Ober Unterhitze vorheizen. Den Blätterteig ausrollen und auf dem Blech platzieren. Den Rand, etwa 2 cm, ringsherum mit ei einstreichen und nach innen umklappen. Mit Ei bestreichen. Den inneren Teil dicht an dicht mit einer Gabel einpiecksen. Für ca. 20 Minuten gold-braun und knusprig backen. Den inneren Bereich, der sicherlich etwas aufgegangen ist, wieder runter drücken und alles auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

3. Die Schokolade hacken, in eine mittelgroße Schüssel geben. Die Sahne in einem Topf zum kochen bringen und über die Schokolade gießen. 2 Minuten stehen lassen und dann zu einer glatten Schokoladen Creme verrühren. Diese auf den Blätterteig geben und glatt streichen.

4. Die Butter in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze schmelzen. Die Bananen schälen und längs halbieren. Den Zucker mit dem Zimt in die Pfanne geben und gut verrühren. Die Bananen (eventuell auf zwei Mal) mit der Schnittfläche nach unten in die Pfanne legen und 3-4 Minute braten und karamellisieren lassen. Dabei immer etwas in Bewegung halten. Auf Backpapier legen und auskühlen lassen. Die Dose mit der Toffee Creme öffnen und in eine Schüssel umfüllen. Glatt rühren.

5. Die Sahne mit dem Sanapart steif schlagen.

6. Tarte zusammenfügen. Auf der Schokoladen Ganache, die Toffee Creme geben und verstreichen. Darauf die grob gebröselten Haferkekse verteilen. Die Karamellisierten Bananen verteilen und die steif geschlagene Sahne on Top, über die Bananen geben und verstreichen. Mit Schokospänen oder Raspeln bestreuen.

Na, da habe ich doch nicht zu viel versprochen oder?


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.