Geschenke aus der eigenen Küche, machen nicht nur denen Spaß die sie herstellen, sondern auch den Beschenkten. Denn wer mag nicht selbstgemachte Leckereien?
Ich persönlich liebe es ja am Ende die Sachen noch zu verpacken.
Hier kann ich zusätzlich meiner Kreativität freien Lauf lassen.

Mein Rezept heute ist so schnell gemacht, das man sich mit dem Verpacken doppelt so viel Zeit nehmen kann.
Gemischte Nüsse und saftige Rosinen umhüllt von Zartbitterschokolade und einer Puderzuckerschicht mit Espresso und Lebkuchengewürz.
Kleine Muntermacher für den Tag.

Zutatenliste

500 g gemischte Nüsse (zB. Wal-, Hasel-, Pekan-, Cashew Nüsse, Mandeln)
150 g Rosinen (wer keine mag kann getrocknete Cranberries oder Sauerkirschen verwenden)

200 g gute Zartbitter Schokolade
250 g Puderzucker, gesiebt
1 EL Instant Espresso Pulver

1/2 TL Lebkuchengewürz

 

Zubereitung

1. Die Nüsse (ohne Früchte) auf einem Backblech ausbreiten und bei 190 Grad Umluft,  ca. 5-7Minuten rösten. Die Nüsse sollen leicht Farbe bekommen um aromatischer zu werden. Dabei 1-2 mal umrühren. Herausnehmen und Abkühlen lassen.

2. Unterdessen Die Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad schmelzen lassen.

3. In einer größeren Schale mit Deckel,  Puderzucker mit Gewürz und Espresso Pulver verrühren.

4. Die gerösteten Nüsse, in einer größeren Schale, wieder mit den Früchten mischen und dann die geschmolzene Schokolade darüber gießen und mit einem Sparel gut verrühren damit überall Schokolade um Nüsse und Früchten ist.

5. Nun die Schokolierten Nüsse in die Zuckermischung geben,  den Deckel fest verschließen und eine Minuten sachte schütteln und drehen.

Dann die gepuderten Nüsse auf ein Backblech schütten und die Schokolade komplett festwerden lassen.

 

 


1 Kommentar

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] | Christmas Crunch Die Jungs kochen und backen | Bratapfel-Marmelade Meine Küchenschlacht | Schoko-Kaffee Nüsse & Rosinen Sahnewölkchen | Blätterteig-Bratäpfel ZimtkeksundApfeltarte | Schoko-Würzmandeln Experimente […]

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.