Ich kenne kein Kind was keine soften, luftigen Brioche Brötchen mit Schokostückchen mag. Mal ganz abgehen davon das ich selbst und alle die bisher in den Genuss meiner Brötchen gekommen sind, auch nicht nein zu einem zweiten gesagt haben, lach.
Das tolle an dem Rezept ist, das der Teig am Abend zubereitet werden kann und dann einfach über Nacht im Kühlschrank geht. So kann er dann am nächsten Morgen bevor ihr ins Bad geht, herausgenommen werden und etwa eine Stunden Raumtemperatur annehmen bevor ihr in zu Brötchen formt und sie dann backt.Natürlich könnt ihr ihn auch ganz normal zubereiten und direkt bei Raumtemperatur 90 Minuten gehen lassen. Meine Erfahrung ist allerdings, das die Brötchen ein bisschen besser werden wenn der Teig über Nacht Zeit hatte.
Welche Schokolade ihr verwendet ist euch dabei überlassen. Ich habe sie mit normaler Zartbitterschokolade, Kuvertüre und backfesten Choco Chunks gebacken und finde das alle varianten klasse sind.

Zutatenliste

ca. 12- 15 Stück

550 g Weizenmehl (plus 30-40 g mehr bei der warmen Variante)
70 g Zucker
10 g Trockenhefe (3/4 Würfel frisch)
230 ml kalte Milch (lauwarme bei der normalen nicht Kühlschrank Variante)
1 Ei, kalt (Raumtemperatur bei der normalen nicht Kühlschrank Variante)
130 g geschmolzene Butter, abgekühlt
Prise Salz
1 TL Vanille Extrakt
120 g Zartbitter Schokolade oder Kuvertüre, mittel grob gehackt.

1 verquirltes Ei
Hagelzucker

Zubereitung

1. Das Mehl mit Zucker, Trockenhefe, Milch, Ei, Vanille, Salz und Butter mit den Knethaken der Küchenmaschine/Handmixer etwa 6-8 Minuten, zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Wenn sich der Teig fest und nicht mehr klebrig um den Haken dreht ist er perfekt!
Nun auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und die gehackte Schokolade unterkneten. Den Teig in eine größere Schüssel geben und mit Frischhaltefolie luftdicht abdecken. Über Nacht oder mind. 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.

*bei der herkömmlichen Variante, zuerst die Hefe mit einem Esslöffel Zucker in lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl mit dem Salz vermischen und in eine größere Schale geben. Mittig eine Kuhle formen und dort hinein die Milch-Hefemischung gießen. Mit etwas Mehl vom Rand bestäuben und 15 Minuten stehen lassen.
Nun, bis auf die Schokolade, alle weiteren Zutaten dazugeben und mit den Knethaken der Küchenmaschine/Handmixer etwa 6-8 Minuten, zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Wenn sich der Teig fest und nicht mehr klebrig um den Haken dreht ist er perfekt! Nun auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und die gehackte Schokolade unterkneten. Den Teig in eine größere Schüssel geben und mit Frischhaltefolie luftdicht abdecken und für 90 Minuten an einem warmen Ort aufgehen lassen.

2. Den Teig aus dem Kühlschrank holen und eine Stunde Raumtemperatur annehmen lassen. *Den herkömmlich angesetzten Teig könnt ihr nach 90 Minuten direkt weiter verarbeiten.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche, zu einem etwa 40 x 40 cm großem Quadrat  auseinander rollen oder mit den Händen schieben. Die Seiten jeweils zur Mitte hin falten, dann die rechte Seite auf die Linke Seite, so das ihr vier aufeinander liegende, gleichgroße Teigstreifen habt. Diese rollt ihr wieder auf die Größe von ca. 40 x 40 cm. Dieses mal rollt ihr den Teig zu einer Schnecke auf und rollt sie mit den Händen auf zu einer gleichmäßigen Rolle. 10 Minuten mit Folie abgedeckt ruhen lassen.

3. Mit einem scharfen Messer teilt ihr die Schnecke in 12-15 (je nachdem wie groß oder klein die Brötchen werde sollen !!sie gehen beim backen och auf!!) gleichgroße Stücke, ich habe meine in 85/90 g Stücke abgewogen, diese drückt ihr etwas flach, falten sie von oben und unten zur Mitte und rollt sie dann zu einer runden Kugel. >TIPP: Herausschauende Schokostückchen runterdrücken bzw. rausziehen und unterhalb zurück schieben! Der Verschluss sollte unbedingt unten sein und am besten auch gut verschlossen, sonst könnt es passieren das die Brötchen an den Seiten etwas reißen). Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und einem Geschirrtuch abdecken und 35 Minuten gehenlassen.
In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen.

4. Ein Ei verquirlen und die Brötchen damit gut bestreichen. Wer mag kann sie mit Hagelzucker bestreuen. Wir machen immer eine Hälfte pur und eine mit Hagelzucker.
Backt die Brötchen 25-30 Minuten bis sie gold-gelb sind.


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.