Heute habe ich ziemlich leckere, gesunde, vegetarische Burger im Asia Style für euch mitgebracht. Für alle die lieber einen “echten” Burger, also mit Beef Pattie haben möchten gilt, tauscht einfach das Veggie- gegen ein Beef Pattie aus
Ich werde ja immer wieder gefragt was für Bilder ich am Lieblichsten aufnehme. Und das kann ich, im Gegensatz zu der Frage welches mit Lieblings Rezept ist, eindeutig beantworten. Ich fotografiere Herzhafte Rezepte auf jeden Fall lieber als Süße.
Nicht weil ich sie lieber esse. Nein, ich finde einfach das Herzhafte Gerichte vor der Kamera mir mehr Möglichkeiten bieten sie zu stylen.Als ich dann kürzlich in meiner Degustabox*die ich Monat für Monat mit Spannung erwarte und mit mir selbst seit einigen Jahren, meine eigene Challange führe ein Rezept aus einem oder mehreren Produkten daraus zu kreieren, wieder einmal vor der Frage stand: Was mache ich daraus? Hatte ich nach ein paar Tagen die Idee einen Burger zu kreieren.

Ich hatte Mehrkornbrötchen zum aufbacken, eine gesunde, vegetarische BIO Mischung für Bratlinge und Erdnuss Donuts Knabbergebäck. Und genau das war wie dafür bestimmt ein Burger nach Asia Style zu werden.
Wer den Burger lieber mit einem echten Beef Patty zubereiten möchte kann das natürlich auch. Und da wir diese Variante hinter den Kulissen, für meinen Sohn ebenfalls ausprobiert haben, kann ich euch also guten Gewissens sagen, das es großartig schmeckt. 

Zutatenliste

für 4 Burger

Asiatischer Möhrensalat
2 große dicker Möhren
2 Frühlingszwiebeln
1 mittelgroße Spitzpaprika, rot
2 EL Sesam
30 ml Erdnussöl
30 ml milder Reissessig
Saft einer halben Limette
1/2 TL Asia Gewürz
eiige Chiliflocken
Salz
1/2 TL Honig
frischer Koriander, gehackt

Sriracha-Erdnuss-Mayo
50 g Mayonnaise
1 EL Sriracha Hot Chili Sauce
Saft einer halben Limette
10 Erdnuss Donuts
1 TL Honig
2 TL Reisweinwürze

Avocado Creme
2 reife Avocado
Saft einer Limette
frischer Koriander
1 rote Zwiebel
1/2 TL Asia Gewürz
Salz & Pfeffer

Außerdem
1 Packung Freche Freunde Paprika Bratlinge (oder Lieblings Produkt/selbstgemacht) oder vier Beef Patties
vier Aufbackbrötchen oder Burger Buns
Sesam
Öl  zum Braten
rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
Salat, gewaschen trocken getupft
Koriander

Zubereitung

1. Zuerst den Salat zubereiten, da dieser gut durchziehen muss. Dafür die Möhren schälen und längs über einen Julienschneider Hobel ziehen, so das lange dünne Streifen entstehen. Die Frühlingszwiebeln und Spitzpaprika säubern, halbieren und in etwa gleichlange, dünne Streifen wie die Möhren schneiden. Eine Marinade aus Essig, Öl und Gewürzen zubereiten und das Gemüse darin ca. 1 Stunde durchziehen lassen.

2. Für die Mayo mit einem Rollholz zwischen Backpapier oder einem Gefrierbeutel, die Erdnussdonuts fein rollen. Mayo und alle Zutaten miteinander glattrühren. Durchziehen lassen. Sollte die Mayo zu dick sein, etwas mehr Honig und Limettensaft dazugeben.

3. Avocado mit den Zutaten für die Creme in einen Mixbecher geben und mit einem Stabmixer zu einer Crme mixen.

4. Für die Patties die Getreidemischung ansetzen (nach Packunsangabe). Die Brötchen aufbacken. Daraus vier gleichgroße Portionen teilen und zu Patties formen. Diese in Sesam wenden und in Öl braten. Auf einem Küchenkrepp das Fett abtropfen lassen.
Wenn ihr mit Fleisch Patties arbeitet sind es, bis auf das ansetzen der Getreidemischung, die gleichen Schritte.

Die Burger zusammensetzen und genießen

 

*Dieser Post ist ohne Werbe Auftrag von und mit Degustabox entstanden.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.