Himbeeren .. ich liebe dies kleine pinke Frucht sehr.
Gerade bei Saisonalen Obst und Gemüse Sorten scheiden sich die Geister, ob man eingeflogene, nicht Heimische Produkte kaufen und verwenden sollte.
Ich persönlich kaufe Heidelbeeren und Himbeeren auch ausserhalb der Saison.
Sie sind aromatisch und lecker …
Kürzlich gab es bei uns auf dem Wochenmarkt ein unschlagbares Angebot von frischen Himbeeren, und ich habe einige Schälchen mit nach Hause genommen.
Nachdem wir die meisten gleich so genascht hatten, hatte ich Lust auf leckere Himbeer Muffins.
Und da in meinem Kühlschrank noch ein angebrochenes Glas selbstgemachtes Lemon Curd stehen hatte, habe ich dieses als Guss über die Muffins gegeben.
Eine himmlische Kombination …

Zutatenliste

Für 12 Muffins

150 g frische Himbeeren
3 Eier
170 g Zucker
1 EL Vanille Sirup ->  hier
50 g Sahne Quark
40 ml Sonnenblumen Öl
200 g Mehl
1 TL Backpuler
50 g Lemon Curd ->  Rezept hier
1 TL frischer Zitronensaft
ca. 5 EL Puderzucker


Zubereitung

Papierförmchen in ein Muffinblech setzen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
1. Die Eier mit dem Zucker und Sirup gut 3 Minten weiß-schaumig aufschlagen. Öl und Quark dazu geben und kurz verrühren.
Das Mehl mit dem Backpulver über die Ei-Masse sieben und mit einem Löffel oder Teigschaber unterheben.
2. In die Förmchen je ca. ein Esslöffel Teig füllen. Darauf je zwei Himbeeren setzen. Wieder einen Esslöffel Teig darüber geben und noch einmal 2 Himbeeren darauf setzen. Mit Teig auffüllen, so das die Förmchen gut 2/3 gefüllt sind.
Für 25 Minuten backen ( Stäbchenprobe ). 
5 Minuten in dem Blech abkühlen lassen, danach aus den Mulden auf ein Kuchengitter setzen und komplett auskühlen lassen.
3. Für den Lemon Curd Guss den Curd mit Puderzucker und Zitronensaft glatt rühren. Und über die ausgekühlten Muffins geben.
Lecker luftiger Teig, mit saftigen eingebackene Himbeeren.
Und dazu der süß-saurer Geschmack des Lemon Curd ist ganz nach meinem Geschmack.
Eure Stephie

10 Kommentare
  1. Montag ist Backtag sagte:

    Diese rot-gelbe Kombination passt wirklich pöööörfekt zum Sommer =)
    Leider sind alle Himbeeren aus dem Garten momentan bereits gepflückt und aufgegessen, aber Nachschub ist schon unterwegs in Form einer neuen orangen Himbeersorte.

    Antworten
  2. Ulla sagte:

    Hallo Stephie,
    boah, sehen die schleckerlecker aus!!! Hmm!!! So saftig und schön fotografiert! Ich werde sie ausprobieren und folge Dir mal ganz unauffällig, bin gespannt was Du für Inspirationen weiterhin hast!! GLG, Olga.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.