Herrliche Winter-Weihnachtszeit. Ich liebe es mit den Gewürzen und Zutaten zu spielen und leckere Rezepte zuzubereiten.
Einziger kleiner Nachteil ist, dass viele Rezepte doch sehr üppig sind und oft auch schwerer im Magen liegen. Und wenn wir mal ehrlich sind, schlemmen wir oft viel mehr als wir sollten und das kann unseren Körper ganz schön belasten. Durch das oft schlechterer Wetter fehlt einem die Bewegung. Dieses Jahr habe ich für mich eine neue, sehr leckere Zutat entdeckt. Die Amaz!n Prunes Trocken Pflaumen aus Kalifornien. Sie sind wie für die Winterküche gemacht. Von Natur aus Fruchtig und Süß und passen in süße und herzhafte Gerichte. Sie sind Ballaststoffreich und stecken voller Vitaminen und Spurenelementen und sind dadurch echte Allroundtalente für den Köper und machen dadurch die Rezepte besser verdaulich und sorgen für Schwung.

 

Für einen guten Start in den Tag gibt es zum Frühstück ein leckeres, gesundes Winter/Weihnachts Müsli mit kleinen, Zuckerfreien Pflaumen-Lebkuchen Männchen kreiert. Es eignet sich großartig zum verschenken und ist super einfach zubereitet.

Für ein herzhaftes Schlemmer-Menü mit den fruchtigen Amaz!n Prunes habe ich ein saftiges Roastbeef mit sautierten Pernod Zwiebeln, Grünkohl und knusper Kartoffeln. Perfekt für ein winterliches Weihnachts /Sonntags Dinner.

Als Nascherei ob als Kuchen Ersatz zum Adventskaffee oder als Dessert, habe ich ein etwas leichteres, Ei freies Parfait mit Zimt, Pflaumen und Amarettini und einer Schoko-Pflaumen Sauce

 

Winter-/Weihnachtsmüsli

Zutatenliste

Lebkuchen-Männchen
100 g Kalifornische Trocken Pflaumen
25 g Butte1 Ei (S)
100 g Mehl
50 g gem. Mandeln
50 g gem. Haselnüsse
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
1/4 TL Lebkuchengewürz
1/2 TL Zimt
1 TL Orangenschalen Aroma
1 gehäufter TL Backkakao

Cerealien, Körner, Früchte
500 g 5-Korn Flocke
100 g ungesüßte Cornflakes
50 g geschälte Hanfsamen
50 g Chiasamen
50 g Leinsamen
50 g Kürbiskerne
100 g Mandelstifte, geröstet
60 g Sonnenblumenkerne

100 g softe Apfelringe + 2 TL Butter, 1 EL brauner Zucker, 1/4 TL Zimt
50 g gem. Cranberries & Goji-Beeren, klein gehackt
15 g Lebkuchengewürz
1 TL gem. Vanille
Zimt nach Geschmack
20 g Orangenschalen Aroma
200 g Honig

Schokomandelstifte
50 g Vollmilch Schokolade
70 g Mandelstifte
3-4 EL Puderzucker

Einige Zucker-Streusterne und Kugeln

Zubereitung

1. Für die Lebkuchen-Männchen, die Pflaumen mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Abgießen, und mit einem Stabmixer pürieren. Alle anderen Zutaten dazugeben und zu einem Teig kneten. Dieser sollte nicht kleben. Event. ein wenig Mehl dazugeben. AUf ein wenig Mehl ca. 0,5 cm dick ausrollen und kleine (etwa 3 cm) Lebkuchenmännchen ausstechen. Im Vorgeheizten Ofen, bei 180 Grad Ober- Unterhitze, 8-9 Minuten backen. Auskühlen lassen.

2. Die Äpfel in kleine Stücke schneiden. In einer Pfanne Butter und Zucker schmelzen, Äpfel dazugeben und verrühren. Auf Backpapier geben, von einander lösen und mit Zimt bestreuen. Abkühlen lassen.

3. Schokolade schmelzen und die Mandelstifte darin verrühren bis alle mit Schokolade überzogen sind. In eine Schale mit Deckel geben, den Puderzucker darauf geben. Deckel verschließen und schütteln. Schokolade festwerden lassen.

4. Alle weiteren Zutaten in eine große Schüssel geben und vermischen. Den Honig erwärmen und darüber geben. Alles gut verrühren. Zum Schluss Gewürze und Aromen . dazugeben und unterrühren.

5. Wenn alle Zutaten abgekühlt sind, zusammen in der großen Schale mischen und auf ein Backblech geben und verteilen. 1-2 Stunden trocknen lassen. Zuckersterne und Kugeln dazugeben. Die Lebkuchenmänner und fertig ist das Müsli.



Roastbeef

1 kg Roastbeef
Marinade: 2 EL Dejou Senf Salz, Pfeffer, Chili Flocken 1 EL Olivenöl
3-4 Knoblauchzehen
Thymian
2 EL Butter

Zwiebeln
4-5 große weiße Zwiebeln in halbe Ringe schneiden
1 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 CL Pernod
1 TL Butter
Handvoll Amaz!n Runs  Thymian

Grünkohl
1 Sack Frischer Grünkohl
2 EL Olivenöl
Saft einer Zitrone
Salz und Pfeffer
2 Zehen Knoblauch, gepresst

Kartoffeln
600 g Kartoffeln
Salz
2 TL Natron
1 EL Olivenöl
1/2 TL Salz
1/2 Knoblauchpulver

Zubereitung

1. Kartoffeln waschen und in grobe Würfel schneiden. In Salz und Natron Wasser 10 Minuten kochen. Abgießen und ausdampfen lassen. In einer Schüssel Öl, Knoblauchpulver und Salz mischen und die Kartoffeln darin schwenken. Den Backofen auf 180 Umluft vorheizen. Die Kartoffeln auf ein Backblech geben und 15 Minuten backen.

2. Eine unbeschichtete Pfanne mit 3 EL Olivenöl stark erhitzen bis es raucht. Das Fleisch vor dem Braten mit Küchengarn schnüren damit es in Form bleibet. Knoblauch, Pflaumen und Thymian mit in die Pfanne geben. Das Fleisch von allen Seiten kräftig anbraten. Von der Platte nehmen, salzen und pfeffern  und mit der Marinade bestreichen. Alles aus der Pfanne zu den Kartoffeln auf das Blech geben und zusammen 15-20 Minuten garen.

3. Zwischenzeitlich in einer Pfanne die Zwiebeln auf mittlerer Hitze mit Salz in einer Beschichteten Pfanne weich garen. Zum Schluss mit Pernod ablöschen. Mit Pfeffer, Thymian und abschmecken und ziehen lassen.

4. Zur selben Zeit, den Grünkohl in einer anderen beschichteten Pfanne 6-10 Minuten bei mittlerer Hitze unter Zugabe von Zitronensaft, Knoblauch und Gewürzen garen.



Zimt-Parfait

 

Zutatenliste

350 ml Sahne
250 g Mascarpone
150 ml
200 ml gezuckerte Kondensmilch
2 TL Zimt
8 Amaz!n Pruns
40 g Amarettini

Sauce
6 Pflaumen
80 g Zartbitterschokolade
100 ml Sahne, heiß
150 ml Wasser, heiss

Zubereitung

1. Die Pflaumen halbieren und Sechsteln. Amarettini in kleine Stücke brechen. Eine 25 cm lange Kastenform mit Frischhaltefolie auskleiden.

2. Die Sahne mit Zimt steif schlagen, Mascarpone unter- und glattrühren. Die Kondensmilch dazugeben. Pflaumen und Amarettini unter heben. Die Masse in die Form gießen. Glattstreichen und mit Folien abdecken. Über Nacht durchfrieren lassen.

3. Die Pflaumen mit kochendem Wasser übergießen und 10 Minuten ziehen lassen. Schokolade hacken und über einem Wasserbad schmelzen. Pflaumen mit dem Stabmixer pürieren und mit der Schokolade, der Sahne und dem Wasser glattrühren. Das Parfait aus dem Gefrierschrank holen, aus der Form heben und auf einem Servierteller anrichten.


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.