Saftiger, schokoladiger und simpler Mehl freier Schokoladenkuchen. Nicht zu süß aber dafür umso  leckerer. Genau so einen Kuchen wollte ich backen. Aber er sollte nicht zu einem Brownie werden. Das war mir schon wichtig. Denn auch wenn ich Brownies liebe, es sollte dieses mal ein echter Kuchen werden, der nicht so extrem fudgy ist sondern ehr etwas feiner aber dennoch saftig.Auf Mehl wollte ich an und für sich nicht verzichten, zumindest nicht in der anfänglichen Idee. Aber schnell stellte sich heraus, das ein solcher Kuchen wie ich ihn mir vorgestellt hatte, überhaupt kein Mehl benötigt. Also warum dann welches verwenden? Daher habe ich es  weggelassen und gemahlene Mandeln verwendet.

Herausgekommen ist ein wirklich toller Kuchen, den es seitdem schon einige Male bei uns begeben hat. So gut ist er. Und vor allen Dingen ist er super einfach in der Herstellung und kommt mit nur 5-6 Zutaten aus.
Also wirklich ein rundherum tolles Rezept. Das Ergebnis ist ei leichter und doch lockerer Kuchen der dennoch schön saftig ist, wie ihr auf den Bildern sehen könnt. 

Zutatenliste

für eine 22 cm ∅ Springform

5 Eier (M), getrennt
100 g Zucker (ich habe 50 g weißen und 50 g braunen Zucker verwendet)
250 g gute Zartbitter Schokolade mind. 65 % Kakao
100 g Butter, weich
50 g gem. Mandeln
1 TL Vanille Extrakt (optional)

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad, Ober Unterhitze vorheizen. Eine Springform mit Backpapier am Boden auslegen. Den Rand einfetten.

1.Das Eiweiß mit sauberen- fettfreien Schneebesen steif schlagen.

2. Die Schokolade grob hacken und über einem Wasserbad  schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Die weiche Butter mit dem Zucker zusammen verrühren bis der Zucker fast aufgelöst ist. Das Eigelb dazugeben und die Masse dick schaumig rühren. Die Mandeln unterheben. Zum Schluß das Eiweiß vorsichtig aber gleichmäßig unter die Schoko-Masse arbeiten.

3. In die vorbereitete Springform geben, glattstreichen und im Backofen ca. 35 Min. backen. Wenn die Mitte des Kuchen etwa die selbe Höhe wie der Rand hat, ist der Kuchen fertig!

Während der Backzeit die Ofentür NICHT öffnen!
Den Kuchen 5 Minuten bei geöffneter Ofentür abkühlen lassen, herausnehmen mit einem Messer o.ä. den Rand sachte lösen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Erst dann den Ring entfernen.
Wer mag kann den Kuchen mit etwas Puderzucker bestäuben.Dieser Kuchen ist einfach perfekt. Er ist schnell gemacht und schmeckt warm und kalt. Und kann ohne Probleme sogar einige Tage (Leichtverpackt) stehen ohne an Saftigkeit zu verlieren.

Happy Wochenende, eure

Stephie


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.