Sauerteig Brot schmeckt nicht nur würziger, es ist auch bekömmlicher und tatsächlich gesünder.
Daher gibt es bei uns zuhause eigentlich immer Sauerteig Brot oder Brötchen. Aber zugegeben, ich kaufe sie bei meinem Lieblings Bäcker, denn wie viele andere, habe auch ich kein wirklich glückliches Händchen mich um einen Sauerteig zu kümmern. Auch wenn es nicht wirklich umständlich ist, aber ich bin einfach vergesslich und das mag ein Sauerteig nun Mal gar nicht.
Und für mein Alltags Brot, ist mir ein gekauftes auch irgendwie einfacher.
Nun gibt es aber von Dr. Oetker ein großartig neues Produkt, was jedes Sauerteig Gebäck für zu Hause easy zubereiten lässt. Getrockneter Roggen-Vollkorn Sauerteig in einem Tütchen, ausreichend für 500 g Mehl.
Das besonderes schöne daran ist, dass es nicht bei Brot bleiben muss.
Denn zb. Pizza, Hefeschnecken, Fladenbrot oder Brötchen lassen sich köstlich mit dem Sauerteig herstellen.

Natürlich habe ich für euch, in meiner Küche, auch ein leckeres Sauerteig Rezept ausgetüftelt.
Da wir absolute Bagel Fans sind, und es bei uns leider nur die abgepackten, Aufback-Bagel zu kaufen gibt, backe ich sie selber. Denn Bagel sind am besten wenn sie frisch sind.
Mit dem neuen Roggen-Vollkorn Sauerteig von Dr. Oetker kann ich sie nun auch würzig und kräftig herstellen. Und das in gerade einmal max. 2,5 Stunden (inkl Gehzeit- und Backzeit). Mit der frisch-Sauerteig Methode, mit Vorteig und Roggensauerteig Ansetzgut, kommen schnell 12-24 Stunden Gezeit zusammen.

Die Bagel sind fluffig, saftig und kräftig. Herrlich feinporig und perfekt für herzhaften Belag. Mein ‚all time favorite‚ ist und bleibt der klassische Bagel mit Frischkäse und frischem Schnittlauch. Ein Gedicht.
Ich persönlich liebe Kerne in und auf Brot und Brötchen. On Top sind eurer Fantasie keine Grenzen Gesetzt. Mohn, Sesam, Kerne, Nüsse, Haferflocken usa. Ganz nach Lust und Laune.
Wer mag kann auf Instagram mein Reel zur Herstellung der Bagel anschauen.

Zutatenliste

Für 6 richtig große XXL Bagel oder 10 kleinere

-> Extra Tipp: direkt die doppelte Menge zubereiten und die Bagel einfrieren. Sie schmecken frisch aufgebacken super!

450-470 g Weizenmehl (warum lest ihr in der Anleitung)
100 g Roggenmehl
15 g (1 Tütchen) Dr. Oetker, getrockneter Roggen-Vollkorn Sauerteig
7 g (1 Tütchen) Dr. Oetker trocken Hefe
360 ml lauwarmes Wasser
20 g brauner Zucker
3/4 TL Salz
2 EL weiche Butter
60 g Kerne, z.B.. je 20 g Kürbis-, Sonnenblumen Kerne und Leinsamen

2 Liter Wasser
1 EL Zucker
1/4 TL Salz

Kerne & Co nach Belieben als Topping

 

Zubereitung

1. Für den Teig, das Sauerteigpulver, die Hefe und den Zucker in das Lauwarme Wasser geben und verrühren. In eine Rührschüssel das Weizen- und Roggen Mehl, Salz, Körner, Butter geben. Das Sauerteig-Hefe-Wasser dazugießen und mit den elektrischen Knethaken mind. 5-6 Minuten kräftig durchkneten. Der Teig sollte zum Schluss als glatter Ball ohne am Schüsselrand zu kleben, in der Rührschüssel sein. Klebt er noch, 1-2 EL Mehl dazugeben und gut unterkneten. Den Teig mit einem Tuch abdecken und 90 Minuten an einem warmen Ort (eingekuschelt in eine Decke) gehen lassen.

2. Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf etwas Mehl kurz durchkneten und zu einem Strang arbeiten. In 6 gleichgroße Stücke teilen. Zu Kugeln formen und mit einem Finger in die Mitte ein Loch drücken. Mit den Fingern das Loch gleichmäßig 3-4 cm ∅ Öffnung drehen. Mit etwas Abstand auf ein leicht mit Grieß bestreutes, mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Abgedeckt weitere 20 Minuten ruhen lassen.

3. In der Zwischenzeit die Toppings Griffbereit stellen. Den Backofen auf 220 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen. Einen größeren Topf mit 2 Wasser und dem Zucker zum kochen bringen.
Das Backblech neben dem Herd bereitstellen, die Toppings ebenfalls dazu stellen.
Sowie das Wasser kocht etwas herunterdrehen damit es nur noch köchelt. Je nachdem wie groß euer Topf ist, ein bis zwei Bagel gleichzeitig, am besten mit Hilfe einer Schöpfkelle in das Wasser geben und von jeder Seite etwa 30 Sekunden köcheln lassen. Herausnehmen, kurz abtropfen lassen und SOFORT in die Samen & Co tauchen um sie dicht mit ihnen zu bedecken. Oder umgehend, auf ein Backblech mit Backpapier und Grieß setzen und mit Kernen & Co bestreuen.
-> der Bagel muss unbedingt noch feucht sein, sonst halten die Kerne usw. nicht!

25 Minuten gold-braun backen. Abkühlen lassen.


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.