Gesund und
Vollwertig Essen sollte ja eigentlich jeder.
Das das aber gar
nicht so einfach ist, schon alleine, weil es irgendwie viel leckerer ist süß
und fettig zu schlemmen und vor allem viel einfacher & bequemer, denken
viele.
 Da muss ich ganz
klar widersprechen. Das
“Problem” ist, das wir in unserem Turn sind und einfach unsere
Rezepte und Gericht Ideen seit eh und je immer gleich zubereiten. Klar hin und
wieder probieren wir etwas Neues aus, aber im Grunde bleiben wir beim
altbekannten hängen.                     Und so ist es auch
mit unsrem Geschmack. Dieser weiß ganz
genau wie unsere Lieblings Rezepte zu schmecken haben, und meckert ein wenig,
wenn sich dabei neue fremde Zutaten einschleicht. Aber, und das ist
für alle die, die wirklich anstreben sich gesünder zu ernähren, nach nur
wenigen Tagen hat sich unser Geschmacksinn angepasst.

Nun zu der nächsten
guten Nachricht. Gesunde Fitness
Küche muss nicht kompliziert sein. Schon gar nicht mit
dubiosen, wilden Zutaten die kein Mensch kennt. Oder die das Monats Budget für Lebensmittel in einer Woche aufbrauchen. Alles was Ihr
braucht sind unkomplizierte, schnelle, leckere und satt machende Gerichte, mit
Zutaten die ihr in jedem Supermarkt bekommt. Die Vollwertig sind und
Kalorienarm. 

Ich habe eine
Kooperation mit Aurora Mehl gestartet. Ja das mit dem Sonnenstern, lach. Diese sind, je
nachdem wo ihr lebt, unter anderem Diamant, Rosenmehl, Gloria, Aurora und Goldpuder
bekannt. 
Und es gibt wirklich
eine große Auswahl unterschiedlicher Mehlsorten, von denen ich Euch einige im
Laufe des Jahres mit dazu passenden leckeren Rezepten vorstellen möchte.
Jedes Mehl ist für
eine besondere Zubereitung und Backwerke geeignet.
Und wer denkt das
Mehl gleich Mehl ist der irrt sich. Ich empfehle Euch es einfach selbst einmal
auszuprobieren. Ihr werdet deutliche Qualität Unterschiede bemerken.
Den Anfang macht
heute das Weizenvollkorn Mehl, weil es einfach wie gemacht dafür ist gesunde
Vollwertige Fitness Küche zu zaubern.

Zutatenliste
für 4 Portionen
Pfannkuchen Teig:
300 g
Weizenvollkornmehl von Aurora
200 ml Milch
300 ml Wasser
1 TL Salz
2 Eier (M)
1 Messerspitze
Backpulver
Öl zum braten
Dressing:
Saft von 1,5
Limetten + etwas Abrieb
1 EL klein gehackte
frische Chili
1/2 TL getrocknete
Minze
1 TL Fruchtessig
100 ml Olivenöl
2 EL Erdnussöl
1/4 TL Salz
1 TL Agavendicksaft
{alternativ Honig}
Veggies:
12-15 kleine, bunte
Naschtomaten
1 Schale Baby Spinat
Salat
1 Avocado
1 rote Paprika
2 dicke Möhren
2 mini Gurken
frische Sprossen
{Radieschen, Brokkoli}
Chia Samen

Zubereitung
1. Alle Zutaten für
den Teig in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen glattrühren.
Bei Seite stellen
und 10 Minuten Quellen lassen. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Flamme
erhitzen und etwa 1 EL Öl dazu geben.
Eine große Kelle von
dem Teig hineingeben. Erst umdrehen, wenn sich kleine Bläschen auf der
Oberfläche zeigen und der Teig beinahe durch gebacken scheint. Von beiden
Seiten knusprig braun braten.
Auf Küchenkrepp
legen und abkühlen lassen.
2. Die Limetten
auspressen und etwa von einer halben die Zesten abziehen und fein hacken. Das Chili in sehr
feine Streifen schneiden, dann in sehr kleine Würfel hacken. 
Öl, Essig, Honig und
Limettensaft glattrühren. salz, Minze Zesten und Chili dazu geben.
3. Das Gemüse
waschen, schneiden, raspeln usw. Die Avocado halbieren den Stein entfernen und
schälen.
Mit Limettensaft
abreiben damit sie nicht braun wird. Erst kurz vor dem servieren in Scheiben
schneiden, und nochmals mit etwas Limettensaft beträufeln.
Das Gemüse auf den
Pfannkuchen anrichten, Dressing darüber geben und Chia Samen und Sprossen
verteilen.
Von allem könnt Ihr
Euch natürlich jeweils so viel auf Eure Pfannkuchen geben wir ihr mögt.
Wer möchte kann auch
noch etwas Feta oder Ziegenfrischkäse dazu nehmen.
Beides passt gut in
die Fitnessküche.

Das Gericht schmeckt
herrlich leicht und liegt nicht schwer im Magen, so das ihr danach, sofern ihr
natürlich möchtet sogar noch etwas Sport treiben könnten. Zumindest aber, wird
Euer Magen es Euch danken, denn ihr verfallt nicht in ein Verdauungs Tief und
werdet müde und antriebslos.

 Die nussige Note der
Pfannkuchen, die durch das tolle Vollkornmehl kommt, macht mit dem Gemüse
zusammen eine tolle Kombination die richtig satt macht, wenig Kalorien hat und
so toll aussieht.
Da soll nochmal
jemand sagen das Fitness Food langweilig sei, oder?

Ich freu mich auf
das nächste Rezept welches ich Euch schon ganz bald mit Aurora Mehl vorstellen
werde.

Bis dahin alles
liebe und viel Spaß beim Ausprobieren.
Eure Stephie

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.