Wie wäre es mal mit einem richtig leckeren Matcha Latte Kokos Tapioka Pudding ?
Tapioka Was?  … fragen sich sicherlich einige von Euch nun .. wahrscheinlich sogar die Mehrheit. Denn Tapioka ist bei uns nicht wirklich bekannt.
Ich habe es auch nur durch einen Zufall kennen gelernt, und war sofort Feuer und Flamme. Denn Tapioka Perlen, sind als Pudding zubereitet eine tolle, spannende alternativ zu unserem Milchreis.
Tapioka ist eine geschmacksneutrale Stärke die aus der Maniokwurzel gewonnen wird.
Es ähnelt unserem Sago ( welches ihr für mein Rezept im Übrigen, solltet Ihr keinen Asia oder Biomarkt bei Euch vor Ort haben, verwenden könnt ). Wer vor einigen Jahren den Hype um den Bubble Tea mitbekommen hat, der kennt Tapioka Perlen bereits. Denn die sind die wabbeligen Bubbels.

Ich habe Tapioka Perlen heute mit Matcha Latte und einem Hauch Kokos zu einem Pudding gekocht. Dazu gibt es frische und mit etwas Honig gesüßte Mango.
Eine wirklich richtig tolle Kombination.
Der Pudding schmeckt als Frühstück schon genauso lecker wie Zwischendurch, als Dessert oder als Abandleckerei vor dem Fernseher.

Zutatenliste 

für 4-5 Portionen
 130 g Tapioka Perlen ( klein )
dreifache Menge Wasser
270 ml Wasser
130 ml Milch
3 Sachert Matcha Latte Kokos zB. Krüger
1 reife Mango 
2 TL Honig
einige Koks Chips


Zubereitung
1. Die Tapioka Perlen in einer Schüssel kaltem Wasser 45 Minuten einweichen. 
Dabei nehmen sie etwas mehr wie das doppelte Volumen an.
Das Wasser abgießen und mit kaltem klaren Wasser abspülen.
Gut abtropfen lassen.
2. In einem Topf Wasser und Milch erwärmen. Das Matcha Latte Pulver einrühren und aufkochen lassen. Die abgetropften Perlen dazu geben gut umrühren und bei niedriger Hitze und hin und wieder umrühren, etwa 15 Minuten ziehen lassen. Bis die Perlen weitestgehend durchsichtig sind. 
den Pudding in Schalen oder Gläser füllen und kalt werden lassen. Am besten deckt ihr den Pudding mit etwas Frischhaltefolie ab, so entsteht keine unschöner Haut.
3. Die Mango vom Kern schneiden, schälen und in kleine Würfel schneiden. Mit Honig verrühren und kurz vor dem servieren über den Tapioka Pudding geben. 
4. Mit einigen Kokos Chips dekorieren.

Das neue Matcha Latte Kokos Pulver von Krüger, welches ich in meiner letzten Degustabox fand, hat mich zu dieser Idee inspiriert.
Dadurch das die Sacherts bereits fertig gesüßt sind, braucht kein zusätzlicher Zucker hinzubegeben werden. Wer einen intensiveren Matcha Geschmack mag und möchte, der sollte event. noch zusätzlich etwas, seinem persönlichen Geschmack angepasst, Matcha dazu geben.
Und für alle die es lieber ohne Kokos mögen gibt es das Getränkepulver Natur belassen, ebefalls neu von Krüger.

Wenn Ihr auch neue, spannende Produkte kennen zu lernen, dann solltet Ihr Euch die Degustabox gönnen. Einmal im Monat kommt sie prall gefüllt mit Markenprodukten und Neuheiten zu Euch. Ihr könnt Sie euch als Abo oder nur ab und an gönnen. Alles darüber erfahrt ich hier.
Und auch auf Instagram erfahrt ihr spannende Details zu den jeweiligen Produkten.
Viele der Produkte die ich in der Vergangenheit durch die Boxen kennen lernen durfte, sind mittlerweile fester Bestandteile meines Wocheneinkaufs. Denn ohne die Box, muss ich gestehen, hätten es viele der Leckereien nicht in meinen Einkaufswagen geschafft.

Februar 2017

Dieses ist der Inhalt der Februarbox 2017.
Mein Lieblingsprodukt ist ganz eindeutig .. mmh, das ist gar nicht so eindeutig dieses mal.
Denn nicht nur die Matcha von Krüger sondern auch die Brandt Zwieback Tütchen und die Friya Drinks sowie die Lebepur Riegel sind klasse gewesen.

Vielleicht habt Ihr ja nun auch Lust bekommen die Box einmal selber auszuprobieren.
Oder Ihr verschenkt Sie an andere Leckermäulchen .. ich jedenfalls freue mich Monat für Monat darauf das die neue Box bei mir in der Küche steht und wir sie alle zusammen öffnen und staunen.

Eure Stephie

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.