Birnen Kuchen sind leider nicht immer die schönsten, denn die leckeren Früchte sehen oft nach dem backen alles andere als schick aus. Die Schale neigt dazu sich bräunlich zu verfärben, und das ist, im Gegensatz zu Äpfeln beispielsweise, nicht unbedingt ansprechend. Diesem Problem kann man mit Hilfe von knusprigen Streuseln auf den Birnen versuchen abzulenken. Oder man verarbeitet sie einfach ohne Schale. Aber am Ende kommt es ja auf den Geschmack an! Und dieser ist definitiv lecker, bei meiner Variante. Denn ich habe mit herbstlichen Gewürzen gespielt und eine tolle Kombination für euch, die dank dem fertigen Blätterteig, auch noch Ratzfatz und unkompliziert zubereitet ist!

Zutatenliste

1 Rolle fertiger Blätterteig (eckig)

Creme
250 g Mascarpone
100 g Lotus Biscoff Creme, Crunch
1 EL Honig
1 EL Chai Gewürz
1 Ei, verquirlt
5 Walnuss Hälften, fein gehackt

Chai Birnen
2 Liter Wasser
1 EL Zitronen Saft
1 EL Honig
4 Säckchen Chai Tee

7-8 kleine Birnen

Streusel
30 g Mehl
30 g Zucker
15 g kalte Butter
5 Walnuss Hälften, fein gehakt

Dazu schmeckt leicht geschlagene Sahne mit etwas Zimt

Zubereitung

Den Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem, mit Backpapier ausgelegtem Backblech, ausrollen  Wer einen gleichmäßigen Kuchen möchte kann eine flache, eckige Tartform verwenden, oder die Seiten, vor dem backen, ringsherum mit Alufolie abstützen!
Den Backofen auf 200 Grad Ober- Unterhitze vorheizen.

1. Das Wasser mit dem Tee, Honig und Zitronen Saft in einem großen Topf zum kochen bringen. Von der Platte nehmen. Die Birnen halbieren, mit einem Kugelausstecher das Gehäuse entfernen und Stängel und Blütenansatz ebenfalls entfernen. Die Birnen in den Sud geben und 5 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen, und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen.

2. Für die Creme den Mascarpone mit dem Honig, dem Gewürz und der Lotus Biscoff Creme glatt rühren. Die Hälfte des verquirlten Ei dazugeben und unterrühren. Für die Streusel alle Zutaten miteinander zu einem krümeligen Teig verkneten und kalt stellen.

3. Den Blätterteig, 2,5 cm vom Rand, einmal ringsherum einschneiden (nicht durchschneiden!!!). In der Mitte mit einer Gabel mehrfach gleichmäßig einpiecksen. Die Creme mittig gleichmäßig verstreichen. Die abgetrockneten Birnen, Fächerförmig aufschneiden und im Ganzen, jeweils drei Stück nebeneinander, platzieren und leicht die Spalten aufschieben. Die Seiten des Blätterteig mit dem restlichen verquirlten Eis bestreichen und über die Birnen klappen. Mit Eis bestreichen und die Streusel über die Birnen verteilen.
Für ca. 25 Minuten, gold-gelb backen.

Die Tarte ist wirklich sehr lecker. Und auch wenn sie keinen Schönheitspreis gewinnt, ist ein klasse Rezept für Gäste oder die Familie an herbstlich, kalten und grauen Tagen.

Viel Spaß beim ausprobieren, eure Stephie


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.