Was macht für euch herbstliches Soulfood aus? Wenn es draußen kalt, nass und stürmisch zugeht. Die Tage kürzer werden und überhaupt alles irgendwie wieder gemütlicher wird, mit Kuschel Socken und Kerzenschein, dann ist es Herbst! Ich liebe diese Zeit. Denn sie bietet auch wunderschöne Facetten. Bunte kräftige Farben an den Bäumen, tolle Sonnenuntergänge und leckeres auf den Tellern. Denn es ist Kürbis Zeit!Daher feiern wir ihn auch in unserer Foodblogger Food Day Gruppe gebührend.
Die Rezept Link von meinen Blogger Kollegen, findet ihr unten ⇓
Zugegeben, ich bin kein großer Kürbis Fan. Und wenn überhaupt kommt für mich maximal ein Hokkaido Kürbis in die Küche. Aber ich weiß, das meine Leser da draußen, große Liebhaber von Kürbis sind. Und deswegen habe ich mich an ein herbstliches, deftiges Kürbis Rezept gemacht und muss sogar offiziell zugeben, das es mir richtig gut geschmeckt hat!
Es kommt darauf an wie man ihn zubereitet und in meinem Pasta Rezept ist verdammt gut aufgehen!
Es ist ein wirklich großartiges Rezept, was super einfach ist, sich toll vorbereiten lässt und viele hungrige Familienmitglieder oder Freunde auf einmal glücklich, satt und zufrieden mach!

Zutatenliste

für 3-4 Portionen

300 g Rigatoni (Trockengewicht)

Kürbis Sauce
400 g Kürbis
180 ml Gemüsebrühe
1/4 TL Zimt
2 Knoblauchzehen, grob gewürfelt
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
Messerspitze Muskatnuss
etwas Chili
1 EL Kürbis Gewürz
2 EL Ahornsirup
1/2 TL Tomatenmark
Worcestersoße
2 volle EL Frischkäse

Hackfleisch Sauce
250 g Rinderhack
1 kleine Zwiebel, gewürfelt
1 Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
7 Salbeiblätter
2 Stängel Thymian

Außerdem
2 Cabanossi, in Scheiben geschnitten
3 EL Semmelbrösel oder Panko
100 g geriebener Parmesankäse
6 EL Olivenöl + einige Blätter Salbei

 

Zubereitung

1. Die Pasta in reichlich gesalzenem Wasser nach Geschmack garen. Abgießen und in dem Topf zurück geben. Den Kürbis waschen, die Kerne entfernen und 400 g Fruchtfleisch abwiegen und in kleine Würfel schneiden. Der Kürbis muss nicht geschält werden!

2. In einem mittleren Topf, Kürbiswürfel mit den Gewürzen, Brühe , Zwiebel und Knoblauch weich garen. Mit einer Gabel den Kürbis zerdrücken. Wer es feiner haben möchte kann ihn pürieren. Tomatenmark und Frischkäse dazugeben und abschmecken.

3. Für die Hackfleisch Saue Das Hack mit den Gewürzen, Knoblauch und Zwiebel mischen. Die Salbeiblätter in dünne Streifen schneiden. Das Hack in einer großen Pfanne anbraten. Den Salbei und die Thymian Stängel dazugeben. Über die Pasta in den Topf geben. In der Pfanne die Cabanossi von beiden Seiten knusprig anbraten und mit dem Bratfett zu der Pasta geben. Zum Schluß die Kürbis Sauce und 70 g Parmesan dazugeben und alles miteinander verrühren.

4. Den Backofen auf 180 Grad, Ober- Unterhitze vorheizen. Ein große Pfanne oder Auflaufform mit Butter ausstreichen und mit Panko oder Semmelbröseln bestreuen. In die Form geben und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. 15-20 Minuten knusprig backen.

5. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Salbeiblätter kurz darin frittieren. Öl und Salbeiblätter über die fertige Pasta geben und servieren.

Mehr leckere und besondere Kürbis Rezepte, von Herzhaft bis Süß, gibt es bei meinen lieben Bloggerkollegen:

•Bei Salzig, Süß, Lecker gibt es gefüllte Maultaschen mit Kürbis und Salbei-Pilz-Butter
•moey’s kitchen bringt warmen Kürbissalt mit Rucola, Feta und Walnüssen mit
•Lecker & Co tischt pikantes Käse Fondue mit Kürbis auf
•Ina is(s)t hat gefüllten Butternut Kürbis mit indischem Reis dabei
•Bake to the roots hat klassischen Pumpkin Pie mit Ahornsirup zum Nachtisch
•Zimtkeks und Apfeltarte einen leckeren Kürbis-Hefekranz mit Zimt zum Nachmittagskaffee

 

Happy Pumpkin Day,

Euer Stephie


2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.