Ein Sommerlicher Cheesecake der im Nu hergestellt ist. süße saftige Pfirsiche, eingekochte Blaubeeren und ein Hauch Kokos machen ihn unwiderstehlich.
 Dadurch, das er nicht gebacken wird kann er direkt aus dem Kühlschrank serviert werden. Er ist frisch und perfekt für den Nachmittags Kaffee im Garten oder auf dem Balkon.

Ich selber schwanke immer zwischen gebacken oder nicht gebacken als meine Lieblings Cheesecake Methode.
Ich finde das es sich nur sehr schwer ausmachen lässt welches Zubereitung die bessere ist.
Einige Früchte schmecken ungebacken besser, dachte ich zumindest eine ganze Zeit lang. Doch als ich dann eben genau diese dann auch einmal als no bake Variante ausprobiert hatte, wurde ich eines besseren belehrt.

Ich denke das es einfach in dem Moment der Entscheidung darauf ankommt, worauf man selber gerade Lust hat.
Eines ist aber eine Tatsache.
No bake Kühlschrank Cheesecakes sind, auch wenn sein Pendant ebenfalls dort aufbewahrt wird, ein kleines tickchen frischer.

Viele haben immer noch bedenken mit Gelatine zu arbeiten. Der Mythos das diese schwierig zu Händeln ist hält sich immer noch unter Hobby Bäckern/innen.
Aber diese Angst kann ich Euch nehmen!
Wenn Ihr wirklich die Schritte nach Anleitung abarbeitet, kann Euch überhaupt nichts geschehen.


Wichtige Fakten:
– Gelatine sollte vor der Verarbeitung nicht länger als 4-5 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Sonst löst sie sich auf und verliert ihre Eigenschaften.
– Gelatine darf nicht kochen! Sie darf nur gerade so erwärmt werden das sie schmilzt
 -> das bedeutet das nach und nach  2-3 E Käsemasse in die warme Gelatine gerührt werden. Erst dann wird diese Masse langsam und gleichmäßig in die gesamte Käsemasse eingerührt.
– Nicht zu lange warten bis die Gelatine Masse weiter verarbeitet wird.

Nun aber zu meinem Sommer Kuchen

Zutatenliste 
für einen Kuchen mit 20 cm Ø

Boden:
40 g Reiskrispies
20 g Kokosraspeln
60 g weiße Schokolade
20 g Kokosfett ( Palmin )


Blaubeeren:
130 g frische oder TK Blaubeeren + einige zur Deko
60 ml Wasser
2 EL Zucker
1/2 Blatt weiße Gelatine


Füllung:
100 g Griechischer Joghurt
80 g Creme Fraiche
270 g Doppelrahm Frischkäse
30 g Kokosmilch
130 g Zucker
3,5 Blatt weiße Gelatine
2 reife Pfirsiche + 1/2 für die Deko

Zubereitung

1. Die Schokolade mit dem Kokosfett über einem Wasserbad schmelzen.
Eien Springform oder Kuchenring auf eine Kuchenplatte oder einen Servierteller stellen, mit etwas weißem Butterbrotpapier auslegen.
Die Reiskrispies mit dem Kokos und der Schokolade verrühren und als Boden in die Form füllen und mit einem Löffel rücken fest drücken.
Für 20 Minuten in den Kühlschrank stellen.


2. Die Blaubeeren mit Wasser und Zucker ca. 5 Minuten köcheln lassen  bis die Beeren zerfallen.
Von der Platte nehmen.
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und unter die warmen Beeren mischen.

3. Die Pfirsiche schälen und in dünne Spalten schneiden.

4. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
Joghurt, Creme Frâiche, Kokosmilch, Frischkäse und Zucker glatt rühren.
Einen kleinen Topf bei niedriger Hitze auf den Herd stellen. Die Gelatine ausdrücken, in den Topf geben und schmelzen lassen, vom Herd nehmen und die Platte ausstellen.
Einen Esslöffel der Käsemasse abnehmen und in den Topf geben. Mit einem Teigschaber Gelatien und Käsemasse glatt rühren.
Dieses mit 2 weiteren Löffeln wiederholen.
Nun die Gelatine in die Käsemasse fix und gleichmäßig glatt rühren.
Die Blaubeeren grob marmoriert unterheben.
Die Masse in die Form füllen. Immer eine Schicht Füllung mit Pfirsich belegen, eine Schicht Füllung darauf geben, wieder Pfirsich  bis zum Schluss oben eine glatte Schicht der Füllung ist.
Alles für mind. 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Mit einem dünnen, scharfen Messer ringsherum den Küchen von der Form lösen und langsam Springform oder Tortenring öffnen.

Mit einigen Blaubeeren und Pfirsichspalten dekorieren und servieren.

Ich hoffe das ich Euch wenig die Angst nehmen konnte mit Gelatine zu arbeiten?!
Es ist wirklich nicht schwierig.
Versucht es unbedingt, denn es gibt außer diesem Kuchen noch so viele andere tolle Rezepte wie zum Beispiel meinen weißen Bergpfirsich oder den Brombeer-Oreo Cheesecake, die Ihr verpassen würdet.

Viel Spaß beim ausprobieren

Eure Stephie

8 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.