Zitronen und Limetten no bake cheesecake

Fruchtige Limetten und Zitronen in cremiger Mascarpone Füllung auf Kokos Boden. Das klingt doch nach einem: Sommer, Palmen Sonnenschein Kuchen oder?
Und das Beste daran ist, das ihr dafür nicht den Backofen anwerfen müsst. Diese Tartelettes werden im Kühlschrank “gebacken” und sind daher auch so herrlich frisch. Ich liebe ja alles was mit Zitronen und Limetten zu tun hat, gerade im Sommer. Wenn es so herrlich auf der Zunge sauer prickelt. Dieser Kuchen ist außerdem komplett ohne Geliermittel. Weder tierische noch pflanzliche Gelatine bzw. vegetarische Alternativen.

Zitronen und Limetten no bake cheesecake

Das gefällt mir sehr gut, denn umso einfacher ist die Zubereitung!
Alles in allem ist dieser Kuchen einfach super easy und Kinderleicht. Was Ihr braucht ist einfach eine flache Kuchenform oder Auflaufform. Am besten eignet sich dafür eine Tarteform, oder wie in meinem Fall vier kleinere  Formen. In einer Springform geht es sicherlich alternativ auch. Und ein wenig Geduld und Zeit müsst ihr bei no bake Kühlschrank Kuchen einplanen. Denn er muss mind 5 Stunden in den Kühlschrank nachdem ihr ihn zubereitet habt und seine festigkeit zu bekommen. Daher empfiehlt es sich die Tarte einen Tag im Voraus zu “backen” oder Früh am Morgen für den Nachmittag.

Zitronen und Limetten no bake cheesecake Zitronen und Limetten no bake cheesecake

Zutatenliste

für eine 28 cm Form oder vier kleine Förmchen a 12 cm

Boden:
150 g Löffel Biskuit (1,5 Packungen)
125 g Kokos Zwieback
200 g geschmolzene Butter

Füllung:
200 ml Sahne
250 g Mascarpone
1 Dose ca. 400 g gezuckerte Kondensmilch
130 ml Saft von ca- 3-4 Zitronen und Limetten (BIO da auch die Schale verwendet werden soll)
Abrieb von drei Früchten

Obendrauf:
150 ml Sahne
50 g Puderzucker
1 Packet Sahnefest
80 g griechischer Joghurt
je eine Zitrone und Limette

Zitronen und Limetten no bake cheesecake Zitronen und Limetten no bake cheesecake

Zubereitung

1. Den Zwieback und die Löffelbiskuits in einem Multizerkleinerer oder in einem Gefrierbeutel mit einem Rollholz fein mahlen. In eine Schüssel geben die geschmolzene Butter darüber gießen. Mit einem Löffel gut verrühren so das die Butter komplett von den Bröseln aufgesogen wurde. Auf die Form verteilen und mit Hilfe eines Löffelrücken oder noch besser einem Trinkglas oder Becherboden in Form bringen und dabei leicht festdrücken. In den Kühlschrank stellen.

2. Die Sahne anschlagen und den Mascarpone dazu geben. Alles gut verrühren. Den Zitrussaft mit dem Abrieb dazugeben und ebenfalls die Kondensmilch. Alles zu einer glatten Masse rühren. Die Füllung auf die kalten Böden verteilen und glatt streichen. Für mind. 5 Stunden in den Kühlschrank stellen.

3. Für die Deko, die Sahne  mit dem Puderzucker und dem Sahnefest steif schlagen. Den Joghurt unterrühren und einen guten Esslöffel auf die Füllung geben. Die Früchte in dünne Scheiben schneiden und auf die Joghurt-Sahne setzen.

Wie vier Blogger Mädels haben uns wie in der vergangenen Adventszeit bereits, wieder zusammengetan und zeigen Euch dieses mal tolle no bake Sommerkuchen.
Bei Laura von Try Try Try bekommt ihr eine Wassermelonen Torte. Jasmin unsere Küchendeern bringt eine Banana Split Eiscreme-Torte mit, Meine Lemon & Lime Tarteletts habt ihr gerade gesehen. Bei Mara wird es einen gesunden Mango & Raspberry Cheesecake geben.

Also seid ihr nun perfekt für die Sommerzeit mit tollen Ideen versorgt.

Zitronen und Limetten no bake cheesecake

Wenn ihr noch mehr no bake Sommerkuchen Rezept Ideen haben möchtet, könnte ich Euch zum Beispiel meinen Pfirsich-Heidelbeere-Koks Cheesecake oder den Brezel-Erdnussbutter und Jelly  Pie vorstellen. Ein tolles Dessert im Glas ist das Amarena Kirsch- Cheesecake Rezept.

Viele Spaß

Eure Stephie

 

 

1 Antwort
  1. Maria Potthoff sagte:

    Super fruchtig und erfrischend und damit bestimmt auch super lecker :) nd Tarte, was gibt es besseres? Schade, dass ich nicht alle Zutaten parat habe, es sieht köstlich aus! Wenn ich aus dem Urlaub in Meran zurückkomme werde ich die Tarteletts auf jeden Fall testen :) Liebe Grüße von Maria!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.