Mais-Kartoffel-Käse Suppe

Lange haben wir auf schönes Wetter gewartet. Und nun endlich ist es soweit. Die Sonne lacht und meint es, meines Erachtens schon manchmal ein wenig zu gut. Nach Feierabend haben verständlicherweise, viele von uns dann auch keine wirkliche Lust mehr sich in die Küche zu stellen und dort zu schwitzen. Gerne darf es dann etwas schneller gehen. Denn nach einem langen Tag im Büro, an der Supermarkt-Kasse oder, oder, oder wollen wir natürlich Sonne tanken und an die frische Luft um die Füße hochzulegen.

Mais-Käse-Kartoffel Suppe

Ich persönlich mag absolut gerne Suppen. Diese schmecken nicht nur in den kalten Jahreszeiten. Sondern auch im Sommer sind sie toll. Praktisch sind sei außerdem, denn man kann man sie am Abend vorher oder morgens vor der Arbeit kochen. Das geht  einfach und ist gar nicht kompliziert. Und was ich besonders toll finde ist, das Sommer-Suppe großartig kalt schmeckt. Eine ganz typische kalte sommerliche Suppe ist die Gazpacho . Aber oder auch Gurkensuppe ist verdammt lecker. Nun bekommen die beiden echte Konkurrenz. Denn meine Mais-Kartoffel-Käse Suppe ist vielleicht nicht ganz so leicht, aber richtig lecker. Der krosse Bacon dazu, mega! Und was für mich bei Suppe auf gar keinen Fall fehlen darf ist Brot.

Ganz neu in der Tiefkühltruhe zu finden sind die tollen Bistro Snack Baguettes von Dr. Oetker, in den Sorten: Tomate, Kräuter und Knoblauch, die einfach für 9-11 Minuten im vorgeheizten Backofen knusprig aufbacken ( das klappt hervorragend während ihr Euch unter die Dusche schwingt) werden, und dann super zu der Suppe auf dem Liegestuhl geknuspert werden. können. Die bekannten Bistro Baguettes kommen ohne den sonst üppigen Belag sondern dieses mal ganz pur mit Kräutern, Knoblauch oder Tomaten, Butter und Öl. Als Beilage daher einfach perfekt geeignet.

Mais-Kartoffel-Käse Suppe

Mais-Kartoffel-Käse Suppe

Zutatenliste

für 4 Portionen

 

Suppe:
300 g mehligkochende Kartoffeln
300 g Mais aus der Dose
100 g Cheddar
800 ml Wasser + 1-2 TL Gemüsebrühe
200 ml Sahne
1 Schalotte
2 Knoblauche Zehen
1/2 TL Butter
Salz & Pfeffer
1 1/2 TL Curmin
Muskatnuss
Bockshornklee
2-3 Stiele frischer Koriander
1/4 – 1/2 rote Chili
Saft einer Limette

Außerdem:
6 dickere Scheiben Bacon
Zuckermaiskolben

1- 2 Packungen Bistro Snack Baguette Tomate

Mais-Kartoffel-Käse Suppe

Mais-Kartoffel-Käse Suppe

Zubereitung

1. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und in sehr feine Würfel schneiden. Kartoffeln ebenfalls schälen in in Würfel schneiden. In einem Topf die Butter schmelzen und bei mittlerer Hitze Zwiebel und Knoblauch glasig dünsten. Cumin, Bockshornklee und Muskat dazu geben und kurz anschwitzen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und die Kartoffeln und den Mais dazu geben und bei mittlerer Hitze weich kochen. Die Sahne dazu geben. Eine Kelle mit Kartoffeln abnehmen und bei Seite stellen. Die restliche Suppe mit einem Stabmixer die Suppe sehr fein pürieren. Den Käse in die noch heiße Suppe geben und gut verrühren bis er komplett geschmolzen ist.

2. Die Chili in sehr, sehr feine Würfel schneiden. Den Koriander fein hacken. Den Saft einer Limette mit Chili und Koriander unter die Suppe rühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kaltstellen.

3. Den Bacon in einer Pfanne knusprig braten. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen. Wenn der Bacon abgekühlt ist in Mundgerechte Stücke brechen. Vor dem servieren die Bistro Snack Baguettes nach Packungsanleitung zubereiten und zusammen mit der kalten Suppe servieren.

-> Ich mag die Supper sowohl in Zimmertemperatur, als auch direkt aus dem Kühlschrank. Je kälter die Suppe allerdings ist, desto zähflüssiger wird sie auch. Daher kann, je nach persönlichem Geschmack, etwas mehr Flüssigkeit dazu gegeben werden.

Zu der Suppe Mais, die Kartoffel-Würfel, Koriander und Bacon als Topping reichen.

Mais-Käse-Kartoffel Suppe

• Werbung •
Dieser Beitrag ist mit Dr. Oetker entstanden.

 

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim ausprobieren, und beim entdecken der leckeren Bistro Snack Baguettes.
Eure Stephie

 

 

 

 

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.