Linsen und Champignons auf Polenta

Linsen können so viel mehr als nur in Omas gutem alten Eintopf mit Speck, Mettwurst und ordentlich Kartoffeln serviert zu werden. Das wäre nämlich tatsächlich eine schande, wenn man der Linse nicht viel mehr zutrauen würde. Im Salat ist mittlerweile auch hier schon recht bekannt und beliebt. Aber als vegetarische Bolognese oder wie bei mir heute mit cremiger Mais Polenta und Champignons als Ragout mit Balsamico und Parmesan abgeschmeckt. Verdammt lecker.Linsen und Champignons auf Polenta

Und das nicht nur bei Vegetariern. Als leichtes Abendessen oder für die, die einfach ab und an mal kein Fleisch auf dem Teller mögen. Die Polenta ist ein bisschen wie unser Grießbrei in der Konsistenz. Der Mais ist allerdings kräftiger im Geschmack. Ich mag Polenta gerne ein bisschen fester, aber wer mag kann einfach etwas mehr Wasser dazu geben und schon wird sie geschmeidiger. Das ist ganz einfach, und unten im Rezept werde ich Euch auch noch ein paar Tips dazu geben. Das tolle ist, das ihr das Rezept in gerade einmal 15 Minuten zubereitet habt und somit ist es nicht nur lecker, sondern schnell. Was für mich, gerade in der hektischen Arbeitswoche zwei dicke Pluspunkte einbringt. Linsen und Champignons auf Polenta

Zutatenliste

Portionen

Polenta
125 g Polenta
600 ml Wasser
200 ml Sahne
1 TL Salz
etwas Muskatnuss

30 g kalte Butter

Ragout
1 Dose gekochte Linsen (400 g)
400 g frische weiße Champignons
1 große Zwiebel
1 EL Butter zum braten
280 g Gemüsebrühe
1 EL Balsamico Essig
1/2 TL geräuchertes Paprika Pulver
1/4 TL Chili Flocken
1/2 TL Senf
Pfeffer aus der Mühle
25 g geriebener Parmesan
2-4 Stiele glatte Petersilie

Dazu
gehackte Petersilie
geschmolzene Butter
Parmesan
Naan BrotLinsen und Champignons auf PolentaLinsen und Champignons auf Polenta

Zubereitung

1. Wasser, Sahne mit Salz und Muskatnuss zum kochen bringen. Die Hitze auf niedrig stellen. Die Polenta gleichmäßig mit einem Schneebesen einrühren. Dabei nicht die Richtung wechseln um Klümpchenbildung zu ermeiden. Den Deckel des Topfs aufsetzen und unter gelegentlichem umrühren die Polenta ca. 10 Minuten ausquillen lassen.

2. Die Pilze säubern und je nach Größe vierteln, sechsteln oder achteln. Die Linsen abgießen und mit klarem Wasser kurz abspülen. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden. Eine Pfanne erhitzen und die Butter schmelzen. Pilze und Zwiebeln hinein geben und anbraten. Mit Balsamico ablöschen. Würzen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Die Linsen dazugeben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Die Petersilie hacken und mit dem Parmesan unter die Linsen heben.

3. Die kalte Butter unter die Polenta rühren. In eine Schale oder einen tiefen Teller Polenta geben, etwas flachdrücken und mit etwas flüssiger Butter begießen. Ragout darüber geben und mit gehackter Petersilie, event etwas geriebenem Parmesan und wer mag Brot servieren.Linsen und Champignons auf PolentaLinsen und Champignons auf PolentaIch muss sagen, dass Linsen wirklich viel zu Stiefmütterlich behandelt werden. Sie sind wunderbar vielseitig. Ich persönlich mag die braunen Linsen am liebten. Aber auch die Beluga Linse oder die gelben Linsen sind sehr schmackhaft wie ihr Euch von meiner Aprikosen-Linsen Suppe überzeugen lassen könnt.

 

Eure Stehie

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.