Wenn es um Kuchen geht kann ich mich nicht entscheiden welch ich am Liebsten habe. Ob klein, groß, aufwendig, vom Blech oder in der Springform gebacken … ich liebe sie alle auf ihrer Art und kann keinem einen eindeutigen ersten Platz bereitstellen. Es kommt auch oft auf die Gelegenheit, den Grund für den Kuchen an finde ich. Ob er einfach “nur” für den Familien Nachmittags Kaffeetisch, dem Schulfest, einem Geburtstag oder , oder, oder gedacht ist. So ein Kuchen vom Blech allerdings passt doch immer, oder? Aber im Grunde ist die Form vollkommen egal, solange der Kuchen saftig, locker und lecker ist, oder? Was ich aber ziemlich eindeutig sagen ist, dass ich Kuchen mit Streuseln liebe.
Jeder Kuchen, der  zusätzlich mit knusprigen Streuseln gebacken wurde, hat gleich einen deutlichen Pluspunkt den anderen gegenüber. Aus diesem Grund sind auch viele meiner Rezepte mit Streuseln. Ich kann einfach nicht widerstehen wenn ich beim backen bin.
Grundsätzlich gilt aber, für alle die entweder Streusel nicht so gerne haben oder einfach Grundsätzlich finden das sie überbewertet werden, dass sie bei jedem Kuchen, problemlos auch weggelassen werden können.

Zutatenliste

ein Blech

Teig
120 g Zucker
3 Eier (M)
140 g weiche Butter
100 ml Buttermilch
200 g Weizenmehl
1/2 P. Backpulver
140 g frische Himbeeren (TK Ware funktioniert auch)

Streusel
70 g weiche Butter
70 g Zucker
110 g Mehl
1/2 TL Vanille Extrakt

30 g Mandelblätter

Guss
150 g Puderzucker
1-2 TL Milch

Zubereitung

Den Backofen auf 190 Gard Ober- Unterhitze vorheizen. Das Blech /Auflaufform mit Backpapier auslegen.

1. Mehl und Backpulver miteinander mischen. In einer Schüssel Eier und Zucker weiß-dick schaumig mit den Schneebesen der Küchenmaschine/Handmixers aufschlagen. Die weiche Butter dazugeben und verrühren. Abwechselnd Buttermilch und Mehl dazugeben und glatt rühren. Den Teig in die Form geben und glatt streichen. Die Himbeeren darauf verteilen und leicht in den Teig hineindrücken.

2. Für die Streusel alle Zutaten in einer Schüssel miteinander zu einem krümeligen Teig verkneten. Über den Kuchen streuen und die Mandleblätter verteilen. Im Ofen auf mittelerm Schub 35 Minuten backen.

3. Herausnehmen und in der Form komplett auskühlen lassen. Den Puderzucker sieben und mit Milch zu einem Guss rühren. Über den kalten Kuchen verteilen und in Stücke schneiden

Weiterer Pluspunkt der an den leckeren, super lockern und saftigen Himbeerkuchen geht ist, das er schnell zubereitet und genauso schnell gebacken ist!

Viel Spaß beim genießen, Eure Stephie


4 Kommentare
  1. Sabrina sagte:

    Hallo,
    Ich würde gerne morgen den saftigen Blechkuchen gleich backen. Nur leider habe ich keine Buttermilch im Kühlschrank-kann ich als Ersatz auch normale Milch oder Joghurt nehmen???
    Liebe Grüße

    Antworten
    • Stephie Just sagte:

      Liebe Sabrina,

      das freut mich das du den Kuchen ausprobieren möchtest :-)
      Du kannst ohne Probleme die Buttermilch gegen normale Milch austauschen.

      Viel Spaß und guten Appetit

      LG Stephie

      Antworten

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.