Pancakes sind und bleiben einfach ungeschlagen in den Top drei der Frühstücks Charts im Hause Küchenschlacht.
Wenn man Morgens nicht oft so bequem wäre um sich eine viertel Stunde an den Herd zu stellen um sie frisch, fluffig-weich zu backen.
Jedesmal wenn ich mich also dazu aufraffe, und dann in diese zarten Wölckchen ähnlichen Pancakes hinein beiße, ärgere ich mich selbst immer so sehr, das ich es nicht öfter mache.

Unsere Deutschen Eierpfannkuchen können meines Erachtens, nicht einmal ansatzweise mit den kleineren Geschwistern mithalten!
Sie sind zu groß, zu flach und irgendwie so gar nicht zarte, fluffige Wölckchen.
Ich persönlich mag Pancakes ganz schlicht mit etwas Vanille im Teig und dazu dann Butter und Honig oder Ahornsirp. Mit Chocolatechips, Müsli (hier) oder frischen Beeren wie Blaubeere (hier) oder Himbeere.
Heute habe ich sie mit Mohn, Zitrone & Blaubeeren versucht und bin mächtig begeistert was das für eine leckere Kombi geworden ist.

Der Teig ist simpel und gelingt ohne Probleme.

Einzig auf die Pfanne die ihr benutzt solltet ihr achten.
Da die Pancakes, nach meiner Erfahrung ohne Fett gebacken am besten gelingen, ist es ratsam eine gute, beschichtetet Pfanne zu verwenden in der der Teig nicht festklebt.
Solltet ihr eine solche nicht besitzen, dann könnt ihr natürlich auch Pancakes backen, verwendet dabei aber nicht all zuviel Fett (reibt vorsichtig die Pfanne leicht mit etwas Öl und einem Papiertuch aus). Und stellt die Hitze nicht zu hoche. halb bis dreiviertel Leistung reichen aus!
Der Teig sollte, nachdem er angerührt wurde, ca. 5 Minuten quellen. Danach könnt ihr loslegen mit dem backen. Ich habe eine Pfanne von 28 cm Durchmesser, in der ich drei Pancakes gleichzeitig backe.
Ihr könnt natürlich auch jeden einzeln zubereiten, wenn Euch die Zeit nicht zu lange wird dabei.
Die Pancakes schmecken ganz frisch und warm natürlich am aller leckersten. Aber auch am nächsten Tag, leicht in der Mikrowelle oder nach einmal in der Pfanne erwärmt sind sie klasse.
 Und wer mag, kann sie auch super toll kalt futtern.
Zutatenliste
für ca. 10-12 Stück
180 g Dinkelmehl
2 Eier (M)
1 gestr. TL Backpulver
1/2 TL Backnatron
220 ml Buttermilch (Pur oder mit Zitronengeschmack)
1 gehäufter EL gem. Mohn
Saft und Abrieb einer BIO Zitrone
125 g frische Blaubeeren

Zubereitung
1. Alle Zutaten (bis auf die Blaubeeren) in eine Rührschüssel geben und mit den Rührstäben des Handmixers oder einem Schneebesen zu einem geschmeidigen, glatten Teig rühren.
5 Minuten quellen lassen.
2. Eine beschichtete Pfanne auf halbe bis dreiviertel Herdleistung herhitzen. 
3. Nach dem quellen die Blaubeeren unter den Teig heben. Jeweils ca. 2 EL Teig je Pancake in die Pfanne geben und backen lassen.
->sowie auf der Oberfläche der Pancakes sich kleinen Luftbläschen bilden sind sie bereit zum wenden<-

Nach etwa 1-2 Minuten sind sie von der zweiten Seite nun auch fertig und können auf einem Teller gestapelt zB im Backofen warm gehalten werden, bis der Teig aufgebraucht ist.

TIPP:
Dazu schmeckt griechischer Joghurt mit etwas Zucker und Zitronensaft angemacht total toll.
Ich wünsche Euch ganz tolle Pancake Tage

Eure Stephie

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.