Zu einem gemütlichen Frühstück mit der ganzen Familie und oder guten Freunden gehört für mich etwas Herzhaftes und etwas Süßes. Ich liebe frische, knusprige Brötchen, gute Butter, Müsli mit Milch oder Joghurt und Brioche oder Hörnchen. Dazu Marmelade, Honig aber auch kräftiger Käse und geräucherter Schinken.Wenn es die Zeit zulässt dann gibt es bei uns French Toast dazu. Ganz klassisch mit Zucker und Zimt. Und genau das habe ich euch heute mitgebracht. Aber in einer ganz neuen, sehr leckeren und einfachen Ofen-Auflauf Variante, die fast alle meine süßen Frühstücks-Lieblinge vereint. Leckere selbstgebacken Butter Brioche als Grundlage, Müsli, Beeren und natürlich Zimt & Zucker. Obendrauf gibt es, um das ganze abzurunden, einen leckeren Joghurt und frische Beeren. Ich verspreche euch, das ist ein echter Frühstückstraum.
Die Brioche habe ich, wie gesagt selbst gebacken, aber ihr könnt natürlich auch Fertig gekaufte verwenden.Weil man zum Frühstück eben gerne eine Auswahl an unterschiedlichen Leckereien mag, habe ich mich mit drei anderen Bloggern (unten findet ihr die passenden Links) zusammengetan und einen ganzen, virtuellen Frühstückstisch gezaubert.
Unsere Milchprodukte kommen dafür von der Molkerei Weihenstephan, die mit ihren traditionellen Premiumprodukten beste Qualität mit hervorragendem Genuss bietet. Und das schmeckt man. Überzeugt euch selbst und sucht euch aus der großen Produktpalette euren Liebling heraus.
Ich persönlich liebe den 3,5 % Naturjoghurt mild den ich immer im Haus habe. Und auch die Butter ist so frisch und streichzart und macht jedes Frühstücksbrötchen, aber auch Kuchen und Gebäck noch ein bisschen leckerer. Nehmt also an unserem Weihenstephan Frühstückstisch platz, und lasst es euch schmecken.Ihr solltet die Brioche Scheiben am Abend vorher, aber mind. 3 Stunden bevor ihr Frühstücken möchtet, in die Form geschichtet und mit der Ei-Milch Mischung übergossen haben, damit sich das Brot schön damit vollsaugen kann!
Wenn ihr lieber Erdbeeren oder Himbeeren mögt, könnt ihr diese anstelle der Brombeeren verwenden.

Zutatenliste

Butter Brioche (eine große Kastenform oder zwei kleinere)
500 g gesiebtes Weizenmehl
50 g Zucker
160 g weiche Weihenstephan Butter
1 P. trocken Hefe
120 ml Weihenstephan Vollmilch
1/2 TL gem. Vanille
2 Eier (M)
1 Eigelb (M)

zum Bestreichen
1 Ei + 1 EL Milch

Guss
700 ml Weihenstephan Vollmilch
1 geh- TL gem. Zimt
50 g Zucker
1/2 TL gem. Vanille

Zusätzlich
125 g Brombeeren
100 g Mandel Knusper Müsli (aber jedes andere Lieblings Müsli kann hier verwendet werden)
1 EL Mandel Blätter

Topping
500 g Weihenstephan Joghurt mild
Puderzucker
frische Brombeeren

Zubereitung

1. Für die Brioche, zuerst die Milch mit einem TL des Zuckers leicht erwärmen. Die Trockenhefe hineingeben, umrühren und 3-5 Minuten stehen lassen. In der Zwischenzeit die weiteren Zutaten abwiegen und zusammen in eine große Rührschüssel geben. Die Hefe sollte sich jetzt merklich verändert haben und aktiv geworden sein. Gießt sie mit in die Schüssel und lasst den Teig mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handmixers mind. 8 Minuten sehr gut durchkneten. Mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort, 1 Stunde gehen lassen bis der Teig etwa doppelt so hoch aufgegangen ist.
Die Form (auf meinem Bild seht ihr die große Variante) mit etwas Butter auspinseln und dünn mit etwas Mehl bestäuben.
Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche in 5 gleichgroße Stücke teilen. Diese mehrmals drücken und zur Mitte hin einfalten. Leicht oval geformt dicht an dicht in die Form setzen und mit einem Tuch abgedeckt noch einmal an einem warmen Ort 25 Minuten gehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Auf unteren Schub eine Tasse/Schale mit Wasser stellen.
Die gegangene Brioche mit dem verquirlten Milch-Ei Gemisch bestreichen und 35 Minuten backen. In der Form 20 Minuten abkühlen lassen. Danach auf einem Kuchengitter komplett auskühlen lassen.

2. Für die Ofen French Toast, die Brioche in Scheiben schneiden und in die Form schichten. Brombeeren und Müsli in die Zwischenräume geben. Eier, Milch, Zucker, Zimt und Vanille miteinander verrühren und über die Brotscheiben gießen. Mit Frischhaltefolie abgedeckt, am besten über Nacht, aber mind. 3 Stunden, im Kühlschrank durchziehen lassen.

3. Den Backofen auf 180 Grad Ober- Unterhitze vorheizen. Über die Brioche einige Mandelblätter streuen, mit Alufolie abgedeckt 35 Minuten backen. Die Folie entfernen und weiter 15 – 20 Minuten gold-braun backen.

4. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben und mit Joghurt und frischen Brombeeren servieren.

Der Ofen French Toast Auflauf schmeckt warm und kalt und kann super zu Freunden mitgenommen werden. Für uns ist es eine tolle Alternative zu herkömmlichen French Toast, auch wenn sie natürlich schon etwas anderes sind als die in der Pfanne in Butter gebratenen, einzelnen Scheiben. Dafür geht es schneller, ist unkomplizierter und kann vorbereitet werden.
Also eine ganze Menge Vorteile, um den Auflauf unbedingt einmal auszuprobieren.

 

Meine lieben Bloggerkollegen haben für unseren Frühstückstisch folgende Leckerbissen vorbereitet und mitgebracht:

Andrea: Frühstücksburritos

Desiree: Omelette mit Pilzen

Esspression: saftiges Joghurt Brot


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar!

Fragen, Anregungen oder Kritik?
Kommentare sind das Salz in der Suppe, oder der Zucker im Kuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.