Laugengebäck ist großartig. Wir lieben es in jeglicher Form und Größe und ich habe bereits einige Rezepte dazu hier auf dem Blog. Honig-Knoblauch-Brezeln, Sesam-Laugen Knoten und Konfekt. Denn es ist wirklich so easy zubereitet. Aber kennt ihr Laugengebäck auch gefüllt und süß?
Wahrscheinlich nicht. Aber das solltet ihr ganz unbedingt nachholen. Denn diese Kombi ist echt der Wahnsinn. Wer sich vielleicht nicht an Hefeteige traut, für den ist die Backmischung für Laugenbrezeln wie zu Omas Zeiten, von der Horbacher Mühle, die es in der letzten Süß und Salzig Edition von Meine Backbox gab, genau das Richtige zum Anfangen.
In der Backmischung befindet sich wirklich nur was in einen guten Teig auch gehört. Kein Schnick Schnack und keine Zusätze. Daher kann ich euch auch guten Gewissens das Produkt empfehlen!

Die Herstellung ist auch super simpel und man braucht kein Back-Diplomen, lach!

Zutatenliste

Teig
1 Packung Dinkel-Laugenbrezeln Backmischung (alternativ mein Rezept für Sesam-Laugen Knoten Teig, ohne Salz, s. O. )

Füllung
5 gehäufte EL Erdnussbutter crunchy
180 g zartbitter Schokolade

Außerdem
1 Tasse heißes Wasser
1 EL Natron

Obendrauf
50 g geschmolzene Butter
150 g Zucker
2 TL Zimt

Zubereitung

1. Den Hefeteig laut Packung Angaben zubereiten und gehen lassen. Zimt und Zucker miteinander mischen.

2. Für die Füllung die Schokolade fein hacken. Die Erdnussbutter erwärmen so das sie flüssig wird. Etwas abkühlen lassen und dann mit der Schokolade vermengen. Den aufgegangenen Teig in 6-7 gleichgroße Teiglinge teilen. Unter einem Geschirrtuch abgedeckt bereit legen.
Den Teig zu einer ca. 45 cm langen Schlange rollen. Diese auf etwas Mehl flachdrücken und mittig etwas von der Füllung geben. Nicht zuviel, die Außenseiten müssen gut darüber zu verschließen sein. Nun der Länge nach die Schlange über der Füllung verschließen und die Teig „Naht“ festdrücken. Die gesamte Schlange ein-zwei Mal über die Arbeitsfläche rollen und dann zu einer Brezel formen. Die Enden ruhig fest an drücken. Mit etwas Abstand zueinander auf ein Backblech mit Backpapier legen.
Wenn die Brezeln fertig geformt sind, mit einem Geschirrtuch abgedeckt an einem warmen Ort nochmals 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 190 Grad Ober-Unterhitze vorheizen.

–>>> Wer keine Lust auf Brezeln hat, der kann auch die gefüllte Schlange in Stücke schneiden. Diese sollten aber an den Seiten geschlossen werden damit die Füllung nicht herauslaufen kann!

3. In einer Tasse mit heißem Wasser Natron auflösen und damit die Brezeln/Stückchen bestreichen.
Die Brezeln für ca. 20 Minuten backen.
Noch warm mit geschmolzener Butter bestreichen und in der Zimt-Zucker-Mischung wenden.


0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.