Ich liebe Waffeln. Wenn wir zuhause spontan Lust auf Kuchen bekommen, gibt es bei uns Waffeln. Waffeln sind dafür perfekt geeignet. Sie sind außen knusprig und innen fluffig und vor allen Dingen kann man sie nach Lust und Laune den aktuellen gelüsten anpassen. Einfach mit Aromen, Früchten, Schokolade, gemahlenen Nüssen oder Gewürzen dem Teig zugefügt. Sie schmecken pur schon meist super lecker, aber mit Kompott, Sauce, Eis, Sahne usw. wird aus ihnen beinahe ein richtiges Stück Kuchen.
Was ich für mich recht neu entdeckt habe ist die Möglichkeit herzhafte Waffeln zu backen. Manchmal hat man Brot und Brötchen einfach zum Abendessen über, oder möchte Sonntags zum späten Frühstück auch etwas deftigeres nach seinem Marmeladen Brötchen. Aber auch als Hauptmahlzeit zu einem leckeren Salt zum Beispiel sind herzhafte Waffeln absolut großartig.
Je nachdem welches Waffeleisen man zu Hause hat, oder wenn ihr möglicherweise verschiedene besitzt könnt ihr ganz unterschiedliche Waffeln backen. Ich habe, zugegeben, mittlerweile 5 Waffeleisen, und ich brauche mind noch zwei weitere.
An manchen Tagen mag ich die dünneren Herzwaffeln an anderen lieber dickere Rechteckige. Dann kommt es vor das ich so richtig dicke Belgische Waffeln möchte. Naja, und die Form der Waffeln sollte auch niemals unterschätzt werden, lach.

Was ich euch als kleinen Tipp verraten möchte ist, das man Waffeln super vorbacken- und einfrieren kann. Wenn ihr dann Lust auf Waffeln habt, braucht ihr sie nur gefroren in den Toaster zu stecken und frisch aufbacken. So schmecken sie (fast) frischgebacken.

Heute möchte ich mit euch mein wirklich sehr leckeres Herzhaftes Waffel Rezept für italienische Waffeln mit Kräutern, Käse, buntem Tomatensalat, Prosciutto und Burrata teilen.
Das Rezept ist für sämtliche Möglichkeiten perfekt. Am besten schmecken Waffeln immer noch frisch gebacken am besten. Aber in dieser Variante, könnt ihr sogar vorbacken und sie am Abend kalt servieren. Oder ihr erwärmt sie im Backofen leicht.

Zutatenliste

für 10 bis 12 Waffeln

Waffel-Teig
200 g Weizenmehl
130 g feines Maismehl
1 TL Backpulver
1 TL Zucker
230 ml Buttermilch
200 ml Wasser
25 ml Oliven Öl
2 Eier (M)
60 g geriebener Mozzarella
20 g geriebener Parmesankäse
Prise Muskatnuss
Salz und Pfeffer aus der Mühle
1 TL getr. italienische Kräutermischung

Tomatensalat
500 g gemischte kleine Tomaten
80 g Rucola
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 rote Zwiebel, in feine kleine Streifen
3 EL Olivenöl
3 EL Balsamico Rosso
1 TL Zucker
Salz & Pfeffer aus der Mühle
frischer Thymian und Basilikum

Außerdem
2 Kugeln Burrata
Olivenöl
frisch gemahlener Pfeffer
Meersalzflocken
300 g Prosciutto in Scheiben

Zubereitung

1. Für den Teig, Eier, Olivenöl, Gewürze, Zucker, Buttermilch und Wasser miteinander in eine hohe Rührschüssel geben und miteinander mit einem Handmixer oder Schneebesen glattrühren. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Maismehl vermischen. Trockene und nasse Zutaten miteinander zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss den Käse unterheben.

Ein Waffeleisen aufheizen. Mit etwas Olivenöl auspinseln und die Waffeln knusprig gelb-gold backen.

2. In der Zwischenzeit die Tomaten waschen, trocken tupfen und halbieren oder vierteln (je nach Größe). Den Rucola waschen und sachte trockenschleudern oder tupfen. Ein Dressing aus Essig, Olivenöl, Knoblauch, Zwiebel, Salz und Pfeffer, Zucker und den frischen Kräutern zubereiten. Die Tomaten dazugeben und marinieren lassen. Den Salat erst kurz vor dem servieren unter den Tomatensalat mischen.

3. Den Burrata in ein Schälchen geben und mit etwas Olivenöl beträufeln und mit frischem Pfeffer würzen. Den Prosciutto auf einem Teller anrichten. Die Waffeln und die Beilagen separat servieren.Die Waffeln können mit den Fingern oder natürlich mit Besteck gegessen werden und sie passen wunderbar als Picknick, auf ein Buffet und ebenso in die Brotdose.
Ich hoffe das ihr jetzt auf den Geschmack gekommen seit und euch auch an herzhafte Waffeln traut.

Wenn ihr noch mehr Lust auf Waffel Rezept habt, schaut euch doch gerne hier bei Kochtopf einmal um.

Blog-Event CLIX - Verrückt nach Waffeln

Die Idee zur Waffel Parade kommt von Küchentraum & Purzelbaum.


1 Kommentar

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.